Nur in der Tagblatt-Printausgabe

600 Euro Preisgeld für 27 knifflig-kuriose Fragen

  • schließen

Wenn in Moskau ab Donnerstag der Ball rollt und die Fußball-Weltmeisterschaft eröffnet wird, werden im fernen Landkreis Fürstenfeldbruck die Tagblatt-Leser 27 Tage lang über einem ganz speziellen WM-Rätsel grübeln.

Ausgedacht hat sich die 27 knifflig-kuriosen Fragen Manuel Eser, ein ehemaliger Tagblatt-Kollege, der jetzt in der Freisinger Redaktion beschäftigt ist. Los geht der Frage-Marathon in der Donnerstag-Printausgabe des Fürstenfeldbrucker Tagblatt. Am Ende der WM, wenn man in Russland den neuen Fußballgöttern huldigt, wird in Bruck der Quiz-Kaiser gekrönt. Und der kann’s mit dem Hauptgewinn so richtig krachen lassen.

Peter Helfer

Denn auf ihn wartet Olchings Daxerhof-Wirt Peter Helfer. Der ehemalige Vizepräsident der Münchner Löwen lädt den Rätsel-Gewinner und seine Clique zu einer After-WM-Sause ein. 600 Euro können bei Speis’ und Trank „verbraten“ werden. Doch wie beim Fußball üblich, gehört auch ein bisserl Glück dazu. Denn wissen mehrere Teilnehmer das richtige Lösungswort, entscheidet das Los. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Provisorium mit verbessertem Brandschutz
Die alte Schule im Ortsteil Germerswang, in der der Kindergarten St. Michael und Vereine untergebracht sind, wird im kommenden Jahr saniert: Zumindest will die Gemeinde …
Provisorium mit verbessertem Brandschutz
Mosaik der Klostergeschichte ergänzt
Die Tagung zur Geschichte des DP-Hospitals St. Ottilien hat viele Menschen zusammengebracht: Historiker, Zeitzeugen und deren Nachfahren haben mit den Mönchen das Mosaik …
Mosaik der Klostergeschichte ergänzt
Bürger kritisiert Ja zu Mobilfunk
 In der Aktuellen Viertelstunde der Maisacher Gemeinderatssitzung, in der sich Bürger zu Wort melden dürfen, gab es erneut eine Debatte um den Mobilfunk in Rottbach. 
Bürger kritisiert Ja zu Mobilfunk
Eine Woche rund um die Rassokirche
Das Patrozinium der Rassokirche am Sonntag, 24. Juni, ist Auftakt einer ganzen Rasso-Woche im Pfarrverband Grafrath-Schöngeising. 
Eine Woche rund um die Rassokirche

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.