Nur in der Tagblatt-Printausgabe

600 Euro Preisgeld für 27 knifflig-kuriose Fragen

  • schließen

Wenn in Moskau ab Donnerstag der Ball rollt und die Fußball-Weltmeisterschaft eröffnet wird, werden im fernen Landkreis Fürstenfeldbruck die Tagblatt-Leser 27 Tage lang über einem ganz speziellen WM-Rätsel grübeln.

Ausgedacht hat sich die 27 knifflig-kuriosen Fragen Manuel Eser, ein ehemaliger Tagblatt-Kollege, der jetzt in der Freisinger Redaktion beschäftigt ist. Los geht der Frage-Marathon in der Donnerstag-Printausgabe des Fürstenfeldbrucker Tagblatt. Am Ende der WM, wenn man in Russland den neuen Fußballgöttern huldigt, wird in Bruck der Quiz-Kaiser gekrönt. Und der kann’s mit dem Hauptgewinn so richtig krachen lassen.

Peter Helfer

Denn auf ihn wartet Olchings Daxerhof-Wirt Peter Helfer. Der ehemalige Vizepräsident der Münchner Löwen lädt den Rätsel-Gewinner und seine Clique zu einer After-WM-Sause ein. 600 Euro können bei Speis’ und Trank „verbraten“ werden. Doch wie beim Fußball üblich, gehört auch ein bisserl Glück dazu. Denn wissen mehrere Teilnehmer das richtige Lösungswort, entscheidet das Los. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grund vom Bund: Initiative für Fursty zu früh
Weiterhin werden dringend bezahlbare Wohnungen gebraucht. Der Bund will deshalb Flächen für Wohnbau vergünstigt an Kommunen abgeben. Das könnte für die zivile …
Grund vom Bund: Initiative für Fursty zu früh
Es bleibt dabei: Nur ein Tor zum Spielplatz
 Auch künftig gibt es nur einen Eingang zum Spielplatz an der Heinzingerstraße. Das hat der Maisacher Gemeinderat beschlossen.
Es bleibt dabei: Nur ein Tor zum Spielplatz
Museum: Vom Fan zur Vize-Chefin
In Barbara Kink hat das Museum Fürstenfeldbruck eine offenkundig perfekte Nachfolgerin für die stellvertretende Leiterin Eva von Seckendorff gefunden, die im Sommer in …
Museum: Vom Fan zur Vize-Chefin
Hier werden Kinder früh gefördert
Verzögerungen entgegenwirken, Fähigkeiten entdecken und fördern – das leistet die Frühförderstelle der Kinderhilfe. Sie ist jetzt auch in Germering aktiv.
Hier werden Kinder früh gefördert

Kommentare