Vorfall am Rande des bunten Treibens

An Absperrung für Faschingszug: Olchinger fährt Feuerwehrmann an

  • schließen

Ein Olchinger (61) wollte nicht einsehen, dass eine Straße wegen des Faschingszuges in der Stadt gesperrt war. Er fuhr einfach durch und erwischte dabei einen Feuerwehrmann. 

Olching - Am Rande des Faschingszuges, genauer gesagt, bereits zuvor, hat sich ein Unfall ereignet, der die Einsatzkräfte recht fassungslos zurücklässt. „Ein Feuerwehrmann wurde angefahren“, teilte die Olchinger Polizei am Abend auf Tagblatt-Nachfrage mit.

Offenbar wollte ein 31-jähriger Olchinger, der mit seinem Auto mittags auf der Feursstraße unterwegs war, nicht akzeptieren, dass das Areal für den Faschingszug abgesperrt war. Der Mann fuhr einfach trotzdem durch und dabei einen Feuerwehrmann aus Olching an. Dieser wurde bei dem Unfall leicht verletzt. 

Dass es ein Unfall war, davon geht die Polizei aus. Die Beamten haben den Mann kurz darauf erwischt, weil sich Zeugen das Kennzeichen gemerkt haben. Den 61-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung, Nötigung und Unfallflucht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Moorenweiser kritisieren Wachstum
Das Wachstum der Gemeinde und die zunehmende Verkehrsbelastung – diese beiden Themen lagen den Moorenweisern in der Bürgerversammlung am meisten am Herzen. Kritisiert …
Moorenweiser kritisieren Wachstum
Wegen Naturschutz bei Südumfahrung: Maisach muss Maschendrahtzaun für 100.000 Euro kaufen
Der Bau der Südumfahrung hält den Gemeinderat auf Trab. Noch immer stehen Entscheidungen an. Jetzt musste der Gemeinderat einen Maschendrahtzaun bestellen. Einen …
Wegen Naturschutz bei Südumfahrung: Maisach muss Maschendrahtzaun für 100.000 Euro kaufen
Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle - immer noch Stau auf A8 Höhe Dachau
Ein Lkw überholt einen anderen Lkw, dann schläft der Fahrer kurz ein und rast in die A8-Baustelle Höhe Dachau/Fürstenfeldbruck. Er ist schwer verletzt. Während die …
Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle - immer noch Stau auf A8 Höhe Dachau
Kabarett-Stars lassen die Kassen klingeln
Die Stadthalle hat 2017 gut gewirtschaftet. Vor allem die Gastspiele prominenter Kabarettisten wie Monika Gruber spülten mehr Geld als erwartet in die Kassen.
Kabarett-Stars lassen die Kassen klingeln

Kommentare