In Olching

260 Aussteller zeigen sich auf FFB-Schau

Olching - Die FFB-Schau steht in den Startlöchern. Am Mittwoch öffnet die Regionalmesse in Olching wieder ihre Pforten. Die Besucher können sich heuer auch auf einige Neuerungen freuen.

So ist die Regionalmesse am Donnerstag zwei Stunden länger, nämlich bis 20 Uhr, geöffnet. Besucher, die an dem Tag ab 16 Uhr zur Landkreis-Expo kommen, haben freien Eintritt. An diesem so genannten „langen Wir-Abend“ gibt es zum normalen Messeprogramm auch zusätzliche Attraktionen, berichtete Sandra Pfend-Strobel, Vorsitzende des Gewerbeverbands. In der Halle Olching treten dann die bekannten Olchinger Ratschkathln auf und später gibt es eine Feuershow.

Ermöglicht wird das Rahmenprogramm auch durch eine Bühne, über die die Olchinger Halle erstmals verfügt. Und neuerdings können Tickets auch online auf der Homepage der FFB-Schau erworben werden. Auf der Regionalmesse, die vom 12. bis zum 16. Oktober stattfindet, präsentieren sich mehr als 260 Aussteller. „Etwa zehn Prozent davon sind aus Olching“, so Messeorganisator Josef Albert Schmid. Er lobte auch die gute Zusammenarbeit der Olchinger Aussteller. „Dieses starke Wir-Gefühl spricht die Leute an“. Zudem könne sich das breit gefächerte Angebot, bestehend aus Handwerkern, Gewerbetreibenden und Dienstleistern, durchaus sehen lassen – auch gegenüber ähnlichen Messen in München. Thema seien heuer auch die neuen Medien: „Wir stellen eine Stadt-App vor“, erklärte Bürgermeister Andreas Magg.

 Zudem wird auf die Ausleihe von E-Books in der Stadtbücherei aufmerksam gemacht. „Und da Olching Fairtrade-Stadt werden möchte, stellen wir auf der Messe unser Maskottchen dafür vor“, so der Rathauschef. Eltern, die sich in Ruhe informieren wollen, können die Kinderbetreuung der Jugendbegegnungsstätte Impuls 8406 aus Gröbenzell in Anspruch nehmen. Das Team bietet von Freitag bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr ein Programm für die kleinen Besucher: In einem Zirkuswagen kann gespielt, gebastelt oder gemalt werden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Preisschock: Kreisel-Bau wird verschoben
Baufirmen haben für den geplanten Kreisel an der Ganghofer-/Estinger Straße bei Gernlinden Höchstpreise aufgerufen. Deshalb wird das Projekt auf Eis gelegt.
Preisschock: Kreisel-Bau wird verschoben
Unterhaltskosten steigen – hohes Defizit beim Bürgerstadl
 Der Bürgerstadl wird für die Gemeinde zunehmend zum Draufzahlgeschäft. Das geht aus dem Jahresabschluss 2015 hervor, der dem Gemeinderat nun vorgelegt wurde. 
Unterhaltskosten steigen – hohes Defizit beim Bürgerstadl
Erinnerungen an einen großen Germeringer Künstler
Angekündigt war es als Chansonabend. Aber es war viel mehr als das. 
Erinnerungen an einen großen Germeringer Künstler

Kommentare