1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Olching

Kinderprinzenpaar gekürt: Plötzlicher Tod von jungem Tänzer (14) überschattet Veranstaltung

Erstellt:

Kommentare

Wollten ihr Können endlich zeigen: Die Kids der Olchinger Tanzfreunde (OTF) haben für ihre Show „Die goldenen 20er-Jahre“ fleißig geübt. Für die Veranstaltung galt die 2G-Plus-Regelung. Die Inthronisation im letzten Jahr musste coronabedingt ausfallen. 	fotos: weber
Wollten ihr Können endlich zeigen: Die Kids der Olchinger Tanzfreunde (OTF) haben für ihre Show „Die goldenen 20er-Jahre“ fleißig geübt. Für die Veranstaltung galt die 2G-Plus-Regelung. Die Inthronisation im letzten Jahr musste coronabedingt ausfallen. © Weber

In kleinem Rahmen haben die Olchinger Tanzfreunde ihr Kinder-Prinzenpaar Melina I. und Hannes I. gekrönt. Der Tod eines 14-jährigen Tänzers überschattete die Veranstaltung.

Olching – Keine eng aneinander gereihten Sitze, nur 50 Stühle – genau auf Abstand gestellt. Wo bis zum Jahr 2019 in der Aula der Martinschule bei der Inthronisation der Olchinger Tanzfreunde (OTF) noch das Parkett vibrierte, blieb die Atmosphäre eher gediegen. Die Präsentation der unter dem Motto „Die goldenen 20er-Jahre“ stehenden Show fand pandemiebedingt nur im kleinen Kreis von 50 Eltern statt – Zutritt mit 2G plus negativem Test. Neben Corona überschattete der plötzliche Tod eines jungen Tänzers die Veranstaltung. Doch die Beteiligten haben sich (in Rücksprache mit den Eltern) dafür entschieden, die Krönung des Kinderprinzenpaares stattfinden zu lassen.

Corona kann es nicht verhindern: 2Gplus bei Faschingsaktion in Olching

„Wir sind froh, dass wir das Programm überhaupt so präsentieren können“, sagte der OTF-Vorsitzende Adalbert Heim vor der Veranstaltung. Ein Hinweis darauf, dass die Inthronisation im Vorjahr gar nicht stattfand. Wichtig sei es gewesen, den Kindern und Jugendlichen den Auftritt nach zwei Jahren des Trainings endlich zu ermöglichen, so Heim. „Und das so sicher wie möglich.“

Selbst so emotionale Elemente wie die Ernennung eines Ehrenpräsidenten liefen nur über Videobotschaften in digitaler Form ab. Norbert Stumpe wurde diese von den OTF erstmals verliehene Würde zuteil. Stumpe hat den Verein von dessen Gründung 1981 an begleitet. Zu den Video-Gratulanten gehörte Peter Seuffert, der langjährige Stimmungsmacher beim Männerballett: „Du hast das verdient“, gratulierte Seuffert.

(Unser FFB-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Fasching in Olching: Männerballett feiert Jubiläum

Das Männerballett der OTF, das mit 25 Jahren ebenso ein Jubiläum hätte feiern können, blieb der Inthronisation aus Pandemiegründen von vorn herein fern. Ebenso wenig eingeladen waren Sponsoren, offizielle Würdenträger der Stadt Olching oder Vertreter anderer Garden.

So blieb es den OTF-Kids vorbehalten, ihr 30-jähriges Bestehen in Präsenz zu zelebrieren. Mit ihrem schwungvoll vorgetragenen Showprogramm umrahmten sie die Inthronisation des Kinder-Prinzenpaares Melina I. und Hannes I. Die beiden, die an sich schon im zweiten Jahr das Nachwuchs-Prinzenpaar bilden, sind damit das einzige offiziell inthronisierte Prinzenpaar der Stadt. Denn die für Samstag vorgesehene Show der Faschingsgilde Olching (FGO) war bereits seit längerem abgesetzt worden. So konnte die FGO den OTF bei der Präsentation mit technischem Equipment helfen.

Melina I. und Hannes I. sind zudem neben Franzi I. und Carsten von der Brucker Heimatgilde das einzige tatsächlich gekrönte Faschings -Prinzenpaar des Landkreises. Dennoch blieben beide bescheiden. „Gott sei Dank hat sich im zweiten Anlauf die Mühe gelohnt“, freute sich Melina Kessler. Ihr Prinz Hannes Wusenkow kündigte an, „das wir uns über jeden Auftritt freuen und da jede Minute genießen werden“.

(Unser FFB-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Olching: Große Trauer über plötzlichen Tod von kleinem Tänzer

Beiden war die Freude über den Auftritt anzumerken, aber sie war nicht überschwänglich. Zu groß war bei den 32 Mitgliedern der OTF-Kids und im Verein die Trauer über den plötzlichen Tod ihres Mittänzers Nico. Der 14-Jährige sei am Vortag der Generalprobe ohne jede Vorzeichen in der elterlichen Wohnung verstorben, teilte der OTF-Vorsitzende Heim mit. „Kein Unfall, auch Corona war nicht die Ursache“, betonte er ausdrücklich.

Dennoch habe man sich im Verein nach Rücksprache mit den Eltern entschieden, die Präsentation durchzuführen. Der Vater des 14-Jährigen war als Gast anwesend. Fünf Mitglieder des Krisen-Interventionsteams hatten die Vereinsführung bei der Generalprobe unterstützt. „Das war sehr wertvoll“, sagte Heim.

Daher habe man den Tod des Schülers auch auf der Veranstaltung offen angesprochen. Am Ende wurde ein Kondolenzbuch ausgelegt, in dem jeder sein Mitgefühl ausdrücken konnte.*Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion