+
Noch haben die Lkw des Lebensmittel-Lieferservices Platz auf dem Firmengelände. Die Stadt Olching fürchtet, dass die Fahrzeuge nach der Erweiterung die Straßen zuparken.  „Eine ordnungsgemäße Erschließungist nicht möglich.“Markus Brunnhuber, Olchinger Bauamtsleiter

Verwaltungsgericht vor Ort

Betriebserweiterung: Streit um Parkplätze

Ein Lebensmittel-Lieferservice im Olchinger Gewerbegebiet an der B 471 möchte erweitern. Doch die Stadt will das nicht. Sie fürchtet, dass die Fahrzeuge die Straßen verstopfen – ähnlich wie vor zwei Jahren die Transporter von Amazon.

Olching – Als Amazon 2015 sein Verteilungszentrum im Olchinger Gewerbegebiet an der B471 eröffnete, gab es etliche Beschwerden wegen Lieferfahrzeugen, die die Straßen verstopften. Die Situation hat sich mittlerweile zwar verbessert. Doch die Stadt fürchtete, dass es durch die Erweiterung eines Lebensmittel-Services, der ebenfalls in dem Areal angesiedelt ist, wieder schlimmer werden könnte. Deshalb hatte der Bauausschuss dessen Erweiterungspläne abgelehnt.

Das Landratsamt hingegen hatte dem Unternehmen den Ausbau erlaubt. Das wiederum wollte die Stadt nicht hinnehmen und klagte vor dem Verwaltungsgericht. Bei einem Ortstermin machte sich Richter Johann Oswald ein Bild von der Situation.

Nach Angaben des Olchinger Bauamtes sind nach der Erweiterung 130 Stellplätze für die Mitarbeiter nötig. Davon ist allerdings nur fast die Hälfte ausgewiesen. Deshalb befürchten Bauamtsleiter Markus Brunnhuber und seine Stellvertreterin Stephanie Kulosa ähnliche Zustände wie bei dem amerikanischen Online-Versandhändler.

Dessen Auslieferungszentrum befindet sich in der Nähe des Lebensmittel-Lieferservices. Zwar würden die Amazon-Transporter die Straßen im Gewerbegebiet nicht mehr so zuparken. Doch es würde regelmäßig beobachtet, dass die Fahrzeuge immer wieder über das Stadtgebiet verteilt parken. Hinzu komme, dass von einem Wachstum des Lebensmittel-Lieferanten auszugehen sein, so Kulosa. Dessen Konzept sei auf Erweiterung ausgelegt. „Eine ordnungsgemäße Erschließung ist nicht möglich“, sagte Brunnhuber.

Doch das Verwaltungsgericht kam zur gleichen Auffassung wie das Landratsamt. „Wir sehen die Belastung nicht“, sagte Richter Oswald. Die Parkraumsituation sei praktikabel. Die Stadt Olching könne die Planungen weder rügen noch verhindern. Das Gericht gab der Klage der Stadt nicht statt. Der Lebensmittel-Lieferservice kann nun also erweitern. (hk)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

44 Anmeldungen für 26 Kindergartenplätze
Was aufgrund der Bevölkerungsentwicklung schon länger vorausgesagt war, ist nun eingetreten: Alling gehen die Plätze für die Kinderbetreuung aus.
44 Anmeldungen für 26 Kindergartenplätze
Feuerwehr sucht Übungsplatz
Die Feuerwehr ist auf der Suche nach einem neuen Übungsplatz für ihre Leistungsprüfungen. Mit der Gemeinde ist man auf dem Gelände des Dorfwirts fündig geworden. Die …
Feuerwehr sucht Übungsplatz
Jäger fühlen sich bei Wildschweinen allein gelassen
Bei der Hege- und Naturschau der Kreisgruppe des Bayerischen Jagdverbands (BJV) präsentieren viele Jäger geschossene Trophäen. 
Jäger fühlen sich bei Wildschweinen allein gelassen
So wird das Geschäftshaus am Kleinen Stachus in Germering aussehen
Noch ist am Kleinen Stachus gegenüber der Sparkasse an der Planegger Straße nur eine riesige Baugrube zu sehen. Aber in Kürze beginnen die Hochbauarbeiten für das bis zu …
So wird das Geschäftshaus am Kleinen Stachus in Germering aussehen

Kommentare