Glück im Unglück: Die betrunkene Unfallverursacherin überschlug sich mit ihrem Fiat. Sie kam wie alle Beteiligten mit leichten Verletzungen davon.
+
Glück im Unglück: Die betrunkene Unfallverursacherin überschlug sich mit ihrem Fiat. Sie kam wie alle Beteiligten mit leichten Verletzungen davon.

Polizeibericht

Betrunken am Steuer: Vier Verletzte

  • Klaus Greif
    vonKlaus Greif
    schließen

Das hätte auch schlimmer ausgehen könne. Bei einem Unfall auf der B 471 sind am Samstag gegen 17.30 Uhr drei Fahrzeuge ineinander gekracht.

Esting - Der Fiat Panda der Verursacherin, eine 43-jährige Olchingerin, überschlug sich sogar auf dem Wirtschaftsweg neben der Bundesstraße. Dennoch kam sie und alle anderen drei Beteligten mit leichten Verletzungen davon.

Die Olchingerin war der Polizei zufolge im stark betrunkenen Zustand von Dachau kommend auf der B471 unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Esting und Geiselbullach geriet sie auf die Gegenfahrbahn. Dabei touchierte sie zunächst mit ihrem Fiat einen entgegenkommenden Mini Cooper. Anschließend krachte sie frontal in einen mit drei Personen besetzten Mercedes.

Der Mini Cooper wurde nur leicht beschädigt. Beim Mercedes wurde die komplette Vorderachse aus dem Fahrzeug gerissen. Der Fiat der Verursacherin überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Alle Unfallbeteiligten wurden nur leicht verletzt.

Bei der 43-jährigen Olchingerin wurden über zwei Promille Alkoholkonzentration gemessen. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Aus Sicht der Polizei wird sie diesen wohl erst nach einer erfolgreichen Medizinisch Psychologischen Untersuchung (MPU) wieder bekommen.

Die Feuerwehren Esting und Gernlinden waren bis um 19.30 Uhr mit Bergungsarbeiten und der Räumung der Unfallstelle beschäftigt. Die Bundesstraße musste teilweise gesperrt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare