1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Olching

Corona und Flüchtlingskrise verschärfen Situation für Lehrer

Erstellt:

Von: Kathrin Böhmer

Kommentare

Krisensitzung mit Bundestagsabgeordnetem Michael Schrodi (r.). Gastgeberin war Schulleiterin Cathrin Theis (l.).
Krisensitzung mit Bundestagsabgeordnetem Michael Schrodi (r.). Gastgeberin war Schulleiterin Cathrin Theis (l.). © mm

Bei einer Gesprächsrunde mit dem Bundestagsabgeordneten Michael Schrodi (SPD) informierte der BLLV Fürstenfeldbruck über die angespannte Personalsituation an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis. Die Beteiligten trafen sich in der Grundschule Graßlfing.

Graßlfing – Kranke Lehrkräfte können nicht mehr durch mobile Reserven vertreten werden, immer mehr Klassen bleiben unversorgt, heißt es in einer Pressemitteilung. Diese Situation werde durch Corona und die Integration ukrainischer Flüchtlingskinder noch verschärft. Lehrkräfte und Schulleiter würden zunehmend an ihre Grenzen stoßen. Maßnahmen der Regierung, wie etwa die Einstellung von Teamlehrkräften, Substituten und Drittkräften, griffen zu kurz. Denn diese Kräfte müssten wiederum durch Fachpersonal angeleitet werden.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen FFB-Newsletter.)

Cathrin Theis, Schulleitersprecherin des BLLV Fürstenfeldbruck und Rektorin der Grundschule Graßlfing, pochte auf mittel- und langfristige Maßnahmen zur Gewinnung des Lehrernachwuchses. Die Attraktivität des Grund- und vor allem des Mittelschullehramtes müsse unbedingt gesteigert werden. BLLV-Kreisvorsitzende Iris Gotzig nannte eine gleiche Eingangsbesoldung aller Lehrkräfte in die Stufe A13, echte Teilzeitmöglichkeiten sowie die Flexibilisierung der Lehrerbildung als erste Schritte. Schrodi, der selbst den Gymnasialberuf erlernt hat, wünscht sich einen modernen Blick auf Bildung, mit einem breit aufgestellten Bildungskonzept „von der Kita bis zur Hochschule“. Von Seiten des Bundes sieht er zunächst die Wirkungsmöglichkeit, verschiedene Finanzierungskonzepte den Ländern zur Verfügung zu stellen, die dann möglichst spezifisch auch im Bildungsbereich eingesetzt werden.  gar

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie auf Merkur.de/Fürstenfeldbruck.

Auch interessant

Kommentare