+
Ein sanftes Fitnessprogramm für die Stimme und den Körper: Der Seniorenchor mit Gesangspädagogin Beate Walter-Miller am Klavier. 

Olching

Diese Senioren singen sich gesund

  • schließen

Singen ist gesund – auch und gerade für ältere Semester. Speziell für über 60-Jährige gibt es deshalb im Rahmen der Volkshochschule (VHS) ein neues Chorprojekt namens „Silberklang“. Wer hier mitmachen möchte, mussweder Noten kennen noch Erfahrung haben. Das Einzige, was er braucht, ist Spaß am Singen.

Olching – Donnerstagvormittag in der Olchinger Musikschule 3klang. Ein freundlicher Raum mit warmen Farben und großen Fenstern, an der Wand hängen Gitarren und eine Laute. Am Klavier sitzt Beate Walter-Miller, Gesangspädagogin und Chorleiterin. Fünf Frauen und ein Mann haben sich zum Singen eingefunden.

Heute ist „Im Märzen der Bauer“ dran, ein Volkslied, das die Teilnehmer noch aus ihrer Kindheit kennen. Gemeinsam singt die Gruppe die drei Strophen, am Ende der Stunde wird es schon mehrstimmig klappen. „Wenn der Ton tiefer wird, geht mir die Luft aus“, stellt eine Dame fest. Walter-Miller erklärt, dass die Stimmbänder im Alter nicht mehr so glatt und geschmeidig sind wie früher. Es hilft, zwischendurch einen Schluck zu trinken. „Und wenn wir das Instrument – die Stimme – regelmäßig gebrauchen, erhöht sich das Atemvolumen.“

Drei der Senioren haben Gesangserfahrung, drei sind Anfänger. Eine Dame hat während eines Reha-Aufenthalts festgestellt, dass Singen ihr guttut, eine andere ist Mitglied in einem Kirchenchor. Der einzige Mann in der Runde hat einen Gutschein für den Chor-Workshop zum Geburtstag geschenkt bekommen. Alle haben Lust auf Singen als sanftes Fitness-Training.

Walter-Miller, selbst Sopranistin, kann sogar eine ganze Liste an positiven Effekten aufzählen, die Singen auf den Körper haben kann. Es soll die Atmung verbessern und dadurch Herz und Kreislauf nützen. Das Zwerchfell wird aktiviert, was gut für die Haltung ist. Sogar der Magen-Darm-Trakt kann vom Singen profitieren – und die Psyche sowieso.

„Es werden Glückshormone ausgeschüttet, und gerade im Alter wird das Negative durchbrochen“, erklärt die Gesangspädagogin. „Die Mundwinkel hängen nicht mehr.“ Die 54-Jährige freut sich, dass ein erster kleiner Chor zusammengekommen ist – und es dürften natürlich gerne noch mehr Teilnehmer werden, wie sie ausdrücklich erklärt.

Dass ein früherer Anlauf für ein ähnliches Projekt scheiterte, mag am Titel gelegen haben – „Anti-Aging für die Stimme“ klang für manchen vielleicht ein bisschen abgehoben. Dieses Mal hat sie lange überlegt, wie sie die Kursbeschreibung formulieren sollte, um den Leuten mögliche Schwellenängste zu nehmen. Mit „Seniorenglück und Silberklang“ lag die 54-Jährige offenbar goldrichtig.

Lange suchte die Münchnerin nach passender Literatur und stieß schließlich auf ein Liederbuch, das speziell auf ältere Stimmen zugeschnitten ist. Die Tonlagen der Stücke sind weder zu hoch noch zu tief, die Noten etwas größer gedruckt, die Zeilen übersichtlich angeordnet. Neben Sopran und Alt ist lediglich eine Männerstimmlage vorgesehen – sangesfreudige Männer sind Mangelware, Tenöre erst recht. Jede Senioreneinrichtung sollte einen Chor anbieten, findet Beate Walter-Miller. Sie weiß, Singen kann eigentlich jeder. Auch, wer am Rollator geht oder im Rollstuhl sitzt. Selbst Demenzkranke erinnern sich oft noch an Melodien und Liedtexte, die sie von früher kennen. „Singen bleibt als letztes.“

Der nächste Workshop

„Sommerglück und Silberklang“ ist am 6. Juni. Anmeldung bei 3klang unter Telefon (0 81 42) 41 00 36.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Niklas Alex aus Germering
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Saskia Schneeberger und Alex Grünwald aus Germering. Ihr Sohn Niklas Alex kam jetzt im Brucker Klinikum zur Welt. Der Bub …
Niklas Alex aus Germering
Feuerwehr Emmering feiert ihr 150-jähriges Bestehen
Jubiläum bei der Freiwilligen Feuerwehr in Emmering: Mit 150 Jahren zählt sie zu den ältesten Feuerwehren im Landkreis. Dementsprechend wird dieser besondere Geburtstag …
Feuerwehr Emmering feiert ihr 150-jähriges Bestehen
Die Welt der Schmetterlinge am Parsberg
Mit dem Zitronenfalter können Laien noch etwas anfangen. Doch die Welt der Schmetterlinge rund um den Parsberg bietet viel mehr. Dies zeigt eine Exkursion des …
Die Welt der Schmetterlinge am Parsberg
Ticket für Arme auf dem Abstellgleis
In anderen Städten wie Germering sind Sozialtickets längst etabliert, in Olching gestaltet sich die Sache schwierig. Nach einem Testlauf sind die Abos der Isarcard 9 Uhr …
Ticket für Arme auf dem Abstellgleis

Kommentare