Schluss mit der Männerrunde: Angelika Widmann mit (v.l.) Bürgermeister Andreas Magg, Tim Pelzl, Lorenz Widmann und Ordnungsamtsleiter Christian Richter. 

Die erste Frau in der Führungsriege der Geiselbullacher Feuerwehr

  • schließen

Die Geiselbullacher Feuerwehr hat außerplanmäßig eine neue Führungsspitze gewählt. Zu dieser gehört nun zum ersten Mal in der Geschichte des Olchinger Stadtteils eine Frau.

Olching –  Angelika Widmann hatte sich zur Abstimmung gestellt und erhielt 38 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen. Die 43-Jährige war damals auch die erste Frau in der Feuerwehr. Seit 24 Jahren ist sie mittlerweile dabei, seit neun Jahren ist sie als Löschmeisterin bereits Teil der Führungsriege. „Meine ganze Familie ist hier aktiv, da wollte ich natürlich auch“, sagt sie. Widmann wünscht sich, dass ihr noch mehr Vertreter des weiblichen Geschlechts folgen. Derzeit sind es lediglich fünf Frauen bei insgesamt 74 Einsatzkräften. „Klar, haben wir manchmal körperliche Nachteile gegenüber den Männern“, räumt Widmann ein. Als Beispiel nennt sie kräftezehrende technische Hilfeleistungen mit Spreizer und Schere. Aber: „Es gibt genug Aufgaben im Einsatz, da findet sich für jeden etwas“. Feuerwehr sei Teamarbeit.

Widmann ist Feuerwehrfrau aus Leidenschaft. Seit 13 Jahren ist sie Kreisfrauenbeauftragte, bildet zudem den Nachwuchs aus. Die Olchingerin arbeitet in München, weshalb sie tagsüber nicht zum Einsatz fahren kann. Ihre Freizeit widmet sie dafür zu 80 Prozent der Feuerwehr. „20 Prozent bleiben noch für meinem Lebensgefährten übrig“, scherzt sie. Apropos: Bei diesem handelt es sich nicht um Olchings Feuerwehrreferenten Lorenz Widmann. Dessen Ehefrau heißt nämlich auch Angelika. Zur neuen Vize-Kommandantin Angelika Widmann gibt es allerdings keinerlei verwandtschaftliche Beziehungen

Die Wahl war notwendig geworden, weil Kommandant Dennis Reiter sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte. Wenig überraschend übernimmt Reiters Vorgänger Tim Pelzl, der die Geschäfte übergangsweise leitete, wieder das Ruder – mit einer Stimme Enthaltung bei der Abstimmung.

Pelzl hatte 2015 aufgehört, um mehr Zeit für die Familie zu haben. Im vergangenen Jahr trat er dann den Posten des stellvertretenden Kommandanten an, dieser wurde jetzt vakant. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Energiequelle soll irgendwann ganz Olching wärmen
Die letzten Lücken im Fernwärmenetz in Olching sind jetzt geschlossen worden. Zukünftig soll die umweltfreundliche Energiequelle in der ganzen Stadt verfügbar sein.
Diese Energiequelle soll irgendwann ganz Olching wärmen
Diese Messe dreht sich auch um Klimaschutz
Regional präsent sein, ist für die Firmen bei den Energie- und Bautagen wichtig. Genauso bedeutend sind aber auch die Zahl der Kontakte und die Zeit für Gespräche. Dass …
Diese Messe dreht sich auch um Klimaschutz
Althegnenberger wollen Schandfleck aus Ortsmitte los haben
Es war die letzte Bürgerversammlung für Paul Dosch. Und den Rathauschef freute es sichtlich, dass die Mehrzweckhalle so gut gefüllt war. „Das zeigt das Interesse an der …
Althegnenberger wollen Schandfleck aus Ortsmitte los haben
Neuer Gemeinderat entscheidet über Alte Schule
Erst nach der Kommunalwahl 2020 soll eine Entscheidung, darüber was mit der Alten Schule geschehen soll, fallen. Doch viel Spielraum wird es nicht geben.
Neuer Gemeinderat entscheidet über Alte Schule

Kommentare