Polizeireport

Betrunkener 18-Jähriger flippt in der S-Bahn aus

Ein 18-Jähriger flippt in der S-Bahn aus, als Fahrscheinkontrolleure sein Ticket sehen wollen. Er springt auf Sitze und entreißt einer Frau die Handtasche.

Olching - Ein 18-Jähriger ist am Samstagvormittag gegen 9 Uhr in der S-Bahn auf dem Weg von Esting nach Pasing ausgetickt. Wie die Polizei berichtet, war der Eriteer betrunken. Er flippte aus, als Fahrscheinkontrolleure sein Ticket sehen wollten, er aber keines vorweisen konnte.

Er sprang auf Sitze der S-Bahn, entriss einer mitreisenden Frau die Handtasche und schlug mit seinem Schuh gegen die S-Bahnscheiben. Durch das Eingreifen der Kontrolleure erhielt die Frau ihre Handtasche wieder zurück. Ein Schaden an der S-Bahn ist nicht entstanden. 

Die Prüfer stiegen anschließend mit dem Mann am Bahnhof Pasing aus und warteten auf die  Bundespolizei. Währenddessen wurden die DB-Mitarbeiter nach polizeilichen Angaben rassistisch beleidigt und durch Gesten bedroht. 

Ein Alkoholtest ergab bei dem 18-Jährigen einen Wert von 1,96 Promille. Die Bundespolizei will nun die Videoaufzeichnung der S-Bahn auswerten und ermittelt wegen Bedrohung, Beleidigung und Erschleichen von Leistungen. Anschließend durfte der 18-Jährige gehen.

tb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Crash im Berufsverkehr
Gekracht hat es am Dienstagmorgen an der Kreuzung Eschenrieder Straße/Zillerhofstraße in Gröbenzell. 
Crash im Berufsverkehr
Kugel einer Präzisionsschleuder durchschlägt Autoscheibe
Mit einer Präzisionsschleuder hat ein Unbekannter am Dienstag in der Früh auf die Seitenscheibe eines BMW geschossen. Die Polizei sucht Zeugen.
Kugel einer Präzisionsschleuder durchschlägt Autoscheibe
Kahler Ortseingang löst Streit mit Behörde aus
Seit 2015 herrscht am Grafrather Ortseingang von Inning kommend Kahlschlag. Das Straßenbauamt hatte seinerzeit dort im Rahmen von Pflegearbeiten Rodungen durchgeführt. …
Kahler Ortseingang löst Streit mit Behörde aus
Verbotener Garagenbau: Räte erwarten Reaktion
Für Ärger in der Bevölkerung und bei den Gemeinderäten sorgt eine Garage an der Ecke Jahn-/Bussardstraße.
Verbotener Garagenbau: Räte erwarten Reaktion

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion