S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen

S-Bahn: Störung auf Linie S8 - Hinweis für Reisende zum Flughafen
+
Johann Reischl starb im Alter von 41 Jahren.

Nachruf

Estinger viel zu früh aus dem Leben gerissen

Esting – Sein Tod kam völlig überraschend: Johann Reischl starb im Alter von nur 41 Jahren an Herzversagen. Besonders tragisch: Bereits seinen Vater hatte dasselbe Schicksal ereilt.

Sein Herz blieb ebenfalls einfach stehen. Er war damals nur elf Jahre älter als sein Sohn jetzt.

Anneliese Reischl, die Mutter des Verstorbenen, findet kaum Worte für das, was sie nun bereits zum zweiten Mal durchleben muss. Für sie brach damals eine Welt zusammen. Doch sie musste für ihre Kinder Christine und Johann da sein und meisterte ihr Leben als Witwe. Nun schlug das Schicksal erneut zu und nahm ihr auch noch den Sohn.

Erst vor zweieinhalb Jahren hatte Johann Reischl geheiratet. Anneliese Reischl und die Mutter seiner Frau hatten es in die Wege geleitet, dass er und Annemarie sich überhaupt kennenlernten. „Unsere Mütter wollten, dass wir zueinanderfinden, doch wir waren anfangs etwas misstrauisch“, erinnert sich Annemarie Reischl. Im Jahr 2010, nach den Weihnachtsfeiertagen, trafen sich die beiden schließlich zum ersten Mal. „Wir waren uns gleich vom ersten Augenblick an sympathisch“, erzählt Annemarie Reischl. Was die Mütter schon längst glaubten zu wissen – wenn das Elternhaus stimmt und passt, dann gilt das auch für die Kinder – sollte sich schließlich bewahrheiten. Die beiden heirateten.

Gemeinsam pflegten Johann und Annemarie Reischl fortan das elterliche Anwesen an der Schlossstraße. „Mein Hans war immer ein liebender und fürsorglicher Ehemann“, sagt die Gattin des Verstorbenen, an der es nun ist, ihr schweres Schicksal zu meistern.

Auch bei den Olchinger Mitbürgern, insbesondere im Ortsteil Esting, war Johann Reischl beliebt und geschätzt. Von 2003 bis 2008 war er Mitglied im Gemeinderat, und er setzte sich stets mit vollem Engagement für die Belange seiner Heimatstadt ein. Beim Verein „1200 Jahre Esting“ war er Vorsitzender und half tatkräftig bei der Zusammenstellung der Dokumentation der Ortschronik mit. „Das hat ihn mit viel Freude, Leidenschaft und Stolz erfüllt“, sagt Mutter Anneliese Reischl.

Wenige Jahre nachdem ihr Mann gestorben war, verpachtete sie die Felder des Ackerbaubetriebs, und Sohn Johann absolvierte eine Lehre als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer. 2003 schloss er seine Meisterprüfung als bester bayrischer Absolvent mit der Auszeichnung „Meisterpreis“ ab, legte die Prüfung zum Betriebswirt erfolgreich ab und eröffnete schließlich 2004 seinen eigenen Handwerksbetrieb. „Er war immer zu 100 Prozent akkurat, die Kunden haben ihm und seinem Können immer vertraut, denn er fand auch für die kniffligsten Probleme Lösungen“, weiß die Familie.

Johann Reischl gönnte sich allerdings kaum eine Pause im Alltag: „Er arbeitete sehr viel und immer von Herzen gern“, erzählt seine Frau Annemarie. Nun musste sie, die Familie und viele Wegbegleiter viel zu früh von ihm Abschied nehmen. 

Von Angi Kiener

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jubel über den Spatenstich für die Offene Ganztagsschule
Ab dem Schuljahr 2018/19 gibt es in Grafrath eine Offene Ganztagsschule. Der Startschuss dafür wurde mit dem Spatenstich für den Anbau ans Schulhaus gegeben.
Jubel über den Spatenstich für die Offene Ganztagsschule
Kostenexplosion bei Abriss der Ährenfeldschule
Entsetzen und Empörung im Sonderausschuss für Bauvorhaben in Gröbenzell: Der Teilabriss der Ährenfeldschule ist wesentlich teurer geworden als geplant. Statt 188 000 …
Kostenexplosion bei Abriss der Ährenfeldschule
SCF: Schlusspfiff mit Pleite auf ganzer Linie
Der SC Fürstenfeldbruck ist pleite. Die Vergangenheit hat den Verein eingeholt. Wie es mit dem einstmals glorreichen Fußballclub weitergeht, ist ungewiss. Auch sportlich …
SCF: Schlusspfiff mit Pleite auf ganzer Linie
Mehr soziale Gerechtigkeit
Elf Direktkandidaten aus verschiedenen Parteien treten bei der Bundestagswahl im September im Wahlkreis Bruck/Dachau an. Die Redaktion stellt sie in Steckbriefen vor. …
Mehr soziale Gerechtigkeit

Kommentare