+
Beispielfoto

Die Kripo ermittelt

Exhibitionist am Olchinger See: Polizei sucht Zeugen

Nachdem am vergangenen Samstagnachmittag ein Exhibitionist  am Olchinger See aufgetreten ist, sucht die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck weitere Zeugen des Vorfalls.

Olching - Eine 75-jährige Frau hatte am Samstag um 14.10 Uhr am nördlichen Ufer des Olchinger Sees, in der Nähe eines dortigen Restaurants, einen Mann auf einer Parkbank bemerkt, der offensichtlich an seinem Geschlechtsteil manipulierte und sich dabei in der Nähe von Kindern aufhielt, berichtet die Polizei. Daraufhin sprach sie ein Pärchen in der Nähe an und bat um die Verständigung der Polizei. Diese hatten allerdings wie die 75-Jährige kein Handy dabei. Die Frau den Notruf setzte den Notruf daher zu Hause ab. Die Polizei konnte den Mann dann nicht mehr antreffen.

Der Exhibitionist war etwa 55 bis 60 Jahre alt, ist von kleiner beziehungsweise gedrungener Statur, hatte eine helle Kappe auf und eine graue Hose an. Außerdem führte er ein Fahrrad mit sich.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bittet weitere Zeugen, insbesondere aber das durch die Frau angesprochene Pärchen sich zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 08141/6120 entgegen genommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde ist schuldenfrei: Mehr Geld in Egenhofens Rathauskasse
Deutlich höhere Gewerbesteuereinnahmen stehen im Nachtragshaushalt von Egenhofen. Amtsleiter Robert Köll vermeldet eine schuldenfreie Gemeinde.
Gemeinde ist schuldenfrei: Mehr Geld in Egenhofens Rathauskasse
Eine ruhige Baustelle in Grafrath
Rund vier Wochen müssen die Anwohner der Graf-Rasso-Straße noch mit einer Großbaustelle vor der Haustür leben. Der Ausbau, für den die Straße seit Ende August komplett …
Eine ruhige Baustelle in Grafrath
Straßenausbau wird teurer
Teurer als bislang angenommen wird der Ausbau der Bahnhofstraße und die Erweiterung des Parkplatzes in Schöngeising. Statt 550 000 muss die Gemeinde wohl 600 000 Euro …
Straßenausbau wird teurer
Neues Baugebiet für Biburg
Allings Gemeinderat hat sich grundsätzlich für ein neues Baugebiet am Nordrand von Biburg ausgesprochen. Es soll vor allem von Einheimischen besiedelt werden.
Neues Baugebiet für Biburg

Kommentare