In den Löchern hinter den abgenommenen Zifferblättern macht es sich derzeit der Turmfalke bequem.

Tierischer Bewohner

Falke freut sich über Turmuhr-Sanierung

Olching - Seit kurzem wird die Olchinger Kirchturmuhr saniert - sehr zur Freude des Turmfalkes, der dort haust: Er hat einen neuen Ausguck gefunden.

Der Turmfalke, der im Kirchturm von St. Peter und Paul haust, hat neben den vor Jahren für ihn eingerichteten Nistkästen derzeit weitere bevorzugte Plätze zum Ausschau halten: die Löcher hinter den vor kurzem abgenommenen Zifferblättern der Kirchturmuhr.

Wie berichtet, hatten die Zifferblätter an den vier Seiten des Kirchturms zuletzt nicht nur ständig unterschiedliche Zeiten angezeigt, an manchen Stellen blättert auch die Farbe ab. Die Pfarrgemeinde lässt deshalb die Blätter derzeit restaurieren. Wie Stadträtin Maria Hartl (CSU) erfahren hat, hofft die Pfarrei, dass die Zifferblätter schon zu Fronleichnam in neuem Glanz erstrahlen.

Ihren Informationen zufolge kostet die Restauration rund 15 000 Euro. Maximal die Hälfte davon wird vom Erzbischöflichen Ordinariat getragen, den Rest muss die Pfarrgemeinde aufbringen. Hartl und ihr Fraktionskollege Josef Neumaier haben deshalb den Antrag gestellt, die Stadt möge sich an den Kosten beteiligen.

Hartls Argumentation: Eine funktionierende und ansehnliche Kirchturmuhr sei von öffentlichem Interesse. Der Antrag wurde nun im Hauptausschuss behandelt. Marina Freudenstein (SPD) erinnerte daran, dass man in der Vergangenheit kirchliche Bauvorhaben seitens der Stadt mit maximal 15 Prozent bezuschusst habe. Die Stadtverwaltung soll nun die Angelegenheit prüfen. (sw)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brucker (27) überschlägt sich mit Auto
Ein 27-jähriger Brucker hat sich zwischen Landsberg am Lech und Pürgen (Kreis Landsberg) mit seinem Auto überschlagen. Er war aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn …
Brucker (27) überschlägt sich mit Auto
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Regensburg - Die junge Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck wird seit Sonntag in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von der Suche.
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Saatkrähen ärgern die Gernlindner
Auch in Gernlinden sorgen Saatkrähen für Ärger. In der Bürgerversammlung wurde über den Lärm und Kot der Vögel geschimpft. Die Belastung für die Anwohner sei enorm, …
Saatkrähen ärgern die Gernlindner
Plakat-Frevel in Gröbenzell
Fassungslosigkeit beim Interessenverein Gröbenzell (IVG): Auf Plakaten, mit denen er zu seinem Bayerischen Abend einlädt, wurden Abgesagt-Aufkleber angebracht. Der IVG …
Plakat-Frevel in Gröbenzell

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare