1 von 7
Mehrere Explosionsgeräusche, Rauch über Geiselbullach: Die Feuerwehr ist am Samstag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgerückt, in dem ein Brand entstanden war.
2 von 7
Mehrere Explosionsgeräusche, Rauch über Geiselbullach: Die Feuerwehr ist am Samstag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgerückt, in dem ein Brand entstanden war.
3 von 7
Mehrere Explosionsgeräusche, Rauch über Geiselbullach: Die Feuerwehr ist am Samstag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgerückt, in dem ein Brand entstanden war.
4 von 7
Mehrere Explosionsgeräusche, Rauch über Geiselbullach: Die Feuerwehr ist am Samstag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgerückt, in dem ein Brand entstanden war.
5 von 7
Mehrere Explosionsgeräusche, Rauch über Geiselbullach: Die Feuerwehr ist am Samstag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgerückt, in dem ein Brand entstanden war.
6 von 7
Mehrere Explosionsgeräusche, Rauch über Geiselbullach: Die Feuerwehr ist am Samstag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgerückt, in dem ein Brand entstanden war.
7 von 7
Mehrere Explosionsgeräusche, Rauch über Geiselbullach: Die Feuerwehr ist am Samstag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgerückt, in dem ein Brand entstanden war.

In Geiselbullach

Feuer und Rauch in Werkstatt: Ein Passant greift ein

Mehrere Explosionsgeräusche, Rauch über Geiselbullach: Die Feuerwehr ist am Samstag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgerückt, in dem ein Brand entstanden war.

Olching -  Ein Passant bemerkte am frühen Samstagabend, dass Rauch aus einer Werkstatt auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an der Dachauer Straße dringt, wie die Polizei berichtet. Bei den Einsatzkräften wurden außerdem mehrere Explosionen gemeldet.

Der Passant eilte laut den Aussagen der Olchinger Polizei geistesgegenwärtig in die Werkstätte. Dort fand er einen Pulverlöscher, mit dem er das Feuer erfolgreich bekämpfte.  Den Rest der Brandbekämpfung erledigten die  Ortsfeuerwehren aus Olching. Ferner befanden sich laut Polizei auch noch Einsatzkräfte der Wehren aus Eichenau, Gernlinden, Germering und Fürstenfeldbruck, sowie Kräfte des THW Fürstenfeldbruck vor Ort - immerhin waren Explosionen gemeldet worden, was eine relativ hohe Alarmierungsstufe nach sich zieht, wie Geiselbullachs Kommandant Denis Reiter am Sonntag dem Tagblatt erkläre.

Die Polizei geht davon aus, dass der Brand entstand, nachdem der Grundstücksbesitzer am Vortag eine akkubetriebene Bohrmaschine auf einer Werkbank in der Werkstätte abgelegt und zum Laden an das Stromnetz angeschlossen hatte. Ebenfalls auf der Werkbank waren dabei auch noch diverse Spraydosen abgestellt.

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes an der Bohrmaschine dürfte sich diese dann im Laufe des Abends selbst entzündet haben, woraufhin wiederum die herumstehenden Spraydosen explodierten und die Fenster der Werkstätte zersprangen.

Der Ersthelfer wurde laut Polizei zumindest vorsorglich auf eine mögliche Rauchvergiftung hin untersucht. Insgesamt dürfte durch den Brand ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstanden sein – hier insbesondere an der Werkbank, beziehungsweise an der Fassade des Gebäudes, welches durch die Rußentwicklung stark verschmutzt wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

FFB
Feiermeile in Bruck: Das sind die Bilder vom Altstadtfest
Feiermeile in Bruck: Das sind die Bilder vom Altstadtfest
Puchheim
Schwerer Unfall bei Puchheim: Motorrad und Mini Cooper kollidieren - Bilder
Bei einem Unfall am frühen Montagnachmittag auf der B2 bei Puchheim-Ort ist der Fahrer eines Motorrads mit einem Mini-Cooper zusammen gestoßen.
Schwerer Unfall bei Puchheim: Motorrad und Mini Cooper kollidieren - Bilder