+
Olching bekommt ein neues Ortsschild – zumindest für dieses Foto. Messe-Organisator Josef Albert Schmid,  Bürgermeister Andrea s Magg und Messe-Geschäftsführer Wolfgang Kaufmann (v.l.).  

Regionale Wirtschaft

Die FFB-Schau läuft: Olching ist jetzt wieder Messestadt

  • schließen

Startschuss für die FFB-Schau: Gestern eröffneten die Organisatoren die Regionalmesse auf dem Volksfestplatz. 260 Aussteller aus Handwerk und Gewerbe präsentieren sich dort bis Sonntag. Die Besucher dürfen sich auf Trends und Schmankerl freuen.

Olching– Olchings Rathaus-Chef Andreas Magg lobte wie auch Vize-Landrat Johann Wieser die Entwicklung der Messe. Vieles sei ausgeklügelter geworden. Eine Besucheranzahl von 36 000 bei der vorherigen Landkreis-Expo sei eine Duftmarke, die heuer natürlich gerne getoppt werden dürfe. Heuer besteht die Messe im 40. Jahr.

Welches Angebot die Besucher in den zwölf Hallen erwartet, davon konnten sich Ehrengäste und lokale Politikprominenz gleich selbst überzeugen. Brav reihten sie sich hinter Alba Salehay auf, die zuvor als Bedienung noch Weißwürste verteilt hatte und nun das Schild mit der Beschriftung „Offizieller Messerundgang“ trug. Messe-Organisator Josef Albert Schmid führte über das Gelände.

In der Olchinger Halle testete Vize-Landrat Wieser gleichmal Federkernmatratzen aus und lächelte recht selig. Eine Traube bildete sich vor dem Stand der Tonermacher, die zeigten, wie sie Druckerpatronen nachhaltiger machen, indem sie sie immer wieder befüllen. Einen regelrechten Stau gab es schließlich beim Delikatessen-Outlet: Hier wurden Käsewürfel kredenzt. Den neuesten Trend in der Küche zeigte Ulrich Feicht im Maisacher Zelt: Herdplatten mit integriertem Dunstabzug. „Das funktioniert selbst in der zugigen Halle“, sagte er. Am Wochenende werden hier Kaiserschmarrn und Rinderfetzen zubereitet – es ist eine von drei Schauküchen.

Neben Maisach (M) und Olching (B-C) haben noch Gröbenzell (G), der Landkreis (N) und Eichenau (K) eigene Hallen. Hier präsentieren sich neben Handwerk und Gewerbe Behörden und Einrichtungen wie zum Beispiel Stadtwerke und der Abfallwirtschaftsbetrieb. Auch die Vereine geben einen Einblick in ihr Wirken. Olchings Trachtler hoffen zum Beispiel, die Gelegenheit nutzen zu können, um Nachwuchs anzusprechen. Hier sind allerdings eher jüngere Jahrgänge gesucht.

Die Öffnungszeiten sind regulär von 10 bis 18 Uhr. Am langen Donnerstag ist bis 20 Uhr geöffnet. Alles steht im Zeichen der Heimat: Es findet ab 16 Uhr der „Mia san Heimat“-Nachmittag mit den Trachtenvereinen Olching und Grasslfing sowie den Volkstanzfreunden Eichenau statt. Um 19 Uhr treten die Ratschkattln in der Olchinger Halle auf. 

Am Sonntag, 14. Oktober, endet die FFB-Schau.  Das Programm: Neben Messeständen gibt es Aktionen für Kinder, etwa einen Kochkurs von Brucker Land (Mittwoch, 12 Uhr, Halle N). Auf vier Bühnen sind 50 Show-Acts zu sehen. 

Mittwoch ist Senioren-, Sonntag Familientag. 

Die Preise: Die Tageskarten kosten für Erwachsene sechs, für Kinder (sechs bis 13 Jahre) einen, für Jugendliche vier und für Rentner fünf Euro. Wer mehrmals kommen will, spart, wenn er eine Karte für alle Tage kauft: Diese kostet zwei Euro Aufpreis. 

Auf dem Flyer zur Messe befindet sich außerdem ein Gutschein im Wert von einem Euro. Die Parkplätze am Volksfestplatz sind rar. Ein Tipp von Veranstalter Josef Albert Schmid: Besser bereits vor 10 Uhr da sein. Die Parkplätze sind kostenpflichtig (drei Euro). 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Waschbär stibitzt Igel-Kind das Futter
Ihre Heimat ist Nordamerika. Doch auch in Europa breiten sich Waschbären immer weiter aus. Jetzt wurde ein Exemplar im Jesenwanger Ortsteil Pfaffenhofen gesichtet. Der …
Waschbär stibitzt Igel-Kind das Futter
Ferienwohnung in Mammendorf ist zulässig
In Mammendorf wird intensiv über eine Ferienwohnung diskutiert. Die Sache landete sogar vor dem Verwaltungsgericht. Jetzt hat der Gemeinderat doch noch erlaubt, dass der …
Ferienwohnung in Mammendorf ist zulässig
Zugpassagiere schauen aus dem Fenster - und entdecken eine Leiche am Gleis
Beim Blick aus dem Fenster haben Zugpassagiere in Schöngeising (Bayern) eine traurige Entdeckung gemacht. An der Straße lag die Leiche eines Mannes. Offenbar wurde er …
Zugpassagiere schauen aus dem Fenster - und entdecken eine Leiche am Gleis
Hasenpest weitet sich aus
Auch in Eichenau gab es einen bestätigten Fall von Hasenpest. Im Nachbarort wurde ein Verdachtsfall gemeldet.
Hasenpest weitet sich aus

Kommentare