Soul-Legende Aretha Franklin ist tot

Soul-Legende Aretha Franklin ist tot
+
„Gerade in Olchinggehören wir einfach zum Ortskern.“Rosina Wagner „Ich wollte den Schrit t der Geschäftsübergabe rechtzeitig gehen“: Rosina Wagner (60) in ihrem Geschäft in Olching. Die Tochter der Gründer ist weiterhin als Beraterin tätig. 

Unternehmensgruppe führt Geschäfte weiter

Firma übernimmt Schreibwaren Wagner

  • schließen

Geschäftsfrau Rosina Wagner will den Familienbetrieb weiterleben lassen: Daher hat sie die drei Schreibwarenläden „Treffpunkt Wagner“ – also das Stammhaus in Olching und die beiden Filialen in Fürstenfeldbruck – an eine Unternehmensgruppe übergeben. So ist die Zukunft gesichert.

Olching– Seit einem dreiviertel Jahrhundert ist der Treffpunkt Wagner nicht mehr aus Olching wegzudenken. Doch nun hat Rosina Wagner, die Inhaberin des Schreibwarengeschäfts, beschlossen kürzerzutreten – nicht jedoch ohne die Zukunft ihres Geschäfts sicherzustellen. Die Unternehmensgruppe Hutter hat die insgesamt drei Läden übernommen.

Nicht nur in Olching ist der Treffpunkt Wagner eine Institution (siehe Kasten). 1995 und 2006 kamen zwei Filialen in Fürstenfeldbruck dazu. „Es war mein Bestreben, diese Läden zu erhalten“, sagt Rosina Wagner.

Die Olchingerin wurde jüngst 60 Jahre alt. Zwar nicht das klassische Rentenalter – und Wagner will auch bei Weitem noch nicht komplett in den Ruhestand gehen –, die Zukunft des Familienbetriebs wollte sie dennoch frühzeitig sichern. „Gerade in Olching gehören wir einfach zum Ortskern“, sagt Wagner.

Und nicht zuletzt hängen rund 50 Arbeitsplätze am Fortbestand von Treffpunkt Wagner. „Darum wollte ich den Schritt der Geschäftsübergabe rechtzeitig gehen.“

Über ihren Einkaufsverband kam schließlich der Kontakt zu Hermann Hutter zustande. Der Unternehmer hat viel Erfahrung in der Branche. „So jemanden zu finden, ist für mich ein Glücksfall gewesen“, sagt Rosina Wagner.

Hermann Hutter übernahm vor wenigen Monaten nicht nur die drei Läden, sondern auch alle rund 50 Mitarbeiter. Er kündigte an, die Läden weiterentwickeln zu wollen – ohne jedoch die Tradition zu vergessen. „Der Name ,Treffpunkt Wagner‘ bleibt“, sagt Rosina Wagner – und sie freut sich darüber. Die zahlreichen Stammkunden, die Wagner zum Teil seit Jahrzehnten die Treue halten, müssen sich also nicht umgewöhnen.

Wagners Entscheidung löste bei vielen Kunden zwar Bedauern aus. „Es zeigen aber auch alle Verständnis dafür“, sagt die ehemalige Inhaberin. Gerade die Lieferanten seien sogar begeistert, dass die Übergabe so reibungslos funktioniert hat. „Sie sehen oft auch, wie Läden geschlossen werden, weil sich nicht rechtzeitig um eine Übergabe gekümmert wurde“, weiß Wagner.

Bei ihr selbst hält sich die Wehmut in Grenzen. „Ich bin vielmehr dankbar für die vielen Jahre und die Treue der Kunden.“ Auch wenn die Arbeit oft anstrengend gewesen sei, habe sie dennoch viel Spaß gemacht.

Außerdem verlässt Wagner ihr Unternehmen nicht ganz: Sie ist weiterhin noch als Beraterin tätig. „Ich freue mich darauf, noch ein paar Jahre mit meinen treuen und guten Mitarbeitern, die mich immer unterstützt haben, zusammenarbeiten zu können.“ Und auch sonst wird der Olchingerin nicht langweilig werden. „Ich möchte gerne noch einmal etwas Neues anfangen.“ So will sie ihr christliches Engagement in ihrer Gebetsgruppe unter der Gemeinschaft „Neuer Weg“ in Olching verstärken. Und auch sozial möchte sich Wagner noch mehr engagieren. Direkt in die Rente will sie jedenfalls nicht gehen. „Ich bin noch fit genug, um mein Leben etwas anderem zu widmen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Ein 24-Jähriger hat sich verschätzt und großen Schaden angerichtet. 
Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Schon wieder hat es an der Kreuzung Feuerhausstraße/Stadelbergerstraße gekracht - trotz der neuen Schilder, die auf den Gefahrenpunkt aufmerksam machen.
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Carsharing soll der Umwelt dienen, indem weniger Autos auf den Straßen unterwegs sind. Leihen statt besitzen ist die Devise. Die Stadt Olching plant eine Station am …
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide
Der Fürstenfeldbrucker Schreinermeister Rolf Geys hat einen halben Airbus A320 in seiner Werkstatt stehen. Aber die Maschine wird nie abheben, sie dient lediglich als …
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide

Kommentare