Der Parkplatz vor dem Supermarkt an der Heckenstraße wurde zum Tatort.
+
Der Parkplatz vor dem Supermarkt an der Heckenstraße wurde zum Tatort.

Olching

Messerattacke vor Supermarkt: Zwei Frauen verletzt, Täter in Haft

  • Kathrin Böhmer
    vonKathrin Böhmer
    schließen
  • Andreas Daschner
    Andreas Daschner
    schließen

Bei einer Messer-Attacke am Donnerstag sind in Olching zwei Frauen verletzt worden. Der Täter wurde umgehend geschnappt und sitzt in Haft. Die Polizei sucht Zeugen.

Update 5. März: Ein 55-Jähriger griff am Donnerstag um 14.40 Uhr in Olching zwei Frauen mit einem Messer an. Die beiden Frauen im Alter von 42 und 20 Jahren saßen gerade in einem Pkw auf einem Supermarktparkplatz an der Heckenstraße, als der Mann auf sie losging. Die 42-jährige Ehefrau des Angreifers erlitt eine Schnittwunde im Gesicht. Die 20-Jährige - eine Freundin der Ehefrau - erlitt Schnittverletzungen an Hand und Hals. Der Messerstecher ließ sich durch die Polizei noch am Tatort widerstandslos festnehmen. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II dem zuständigen Haftrichter vorgeführt und nach Erlass eines Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Das Motiv für die Tat dürfte im persönlichen Umfeld liegen, so die Polizei. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall wurden durch die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck übernommen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (08141) 6120 zu melden.

Update 4. März, 17.45 Uhr:  Nach der Messerattacke in Olching war in den sozialen Medien zunächst davon die Rede, dass sich der Angriff auf offener Straße ereignet habe und es einen Toten gab. Das bestätigte sich allerdings nicht.

Augenzeugen berichteten, dass die Heckenstraße plötzlich gesperrt worden sei. Auf beiden Seiten positionierten sich Polizisten, um den Einsatzort abzuriegeln. Es seien sehr viele Beamte vor Ort gewesen. Außerdem war die Olchinger Feuerwehr vor Ort sowie ein Krankenwagen. „Das war schon ziemlich beängstigend, aber es war dann auch wieder sehr schnell vorbei“, berichtet einer der Zeugen. Was wirklich passiert war, habe der Zeuge aber nicht erkennen können.

Großeinsatz in Olching nach Messerattacke

(Erstmeldung vom 4. März, 17.30 Uhr) Olching - Große Aufregung am frühen Donnerstagabend in den sozialen Medien: In Olching beunruhigten Polizisten „in schwerer Montur“ und „Flatterband“ in der abgesperrten Heckenstraße die Bürger. Grund war ein Großeinsatz der Kripo. Laut Polizei hatte eine Person im Zuge eines Familienstreits eine andere mit dem Messer attackiert. Der Täter wurde festgenommen.

Gerüchte in sozialen Netzwerken, wonach es einen Toten gegeben haben soll, bestätigte die Polizei nicht. Nach ersten Einschätzungen seien die Verletzungen des Opfers nicht schwerwiegend. Die Kripo prüft derzeit, ob eine versuchte Tötung vorliegt.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck lesen Sie in unserem Blaulicht-Ticker und auf Merkur.de.

FFB-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer FFB-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Fürstenfeldbruck – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion