+
Freuen sich auf viele Aktionen: Das Team des Olchinger Jugendzentrums, zu dem Beate Hartmann, Steffi Beyer, Andrea Schindler und Berufspraktikant Stefan Leichtle gehören. 

Olching

Jugendzentrum startet mit frischem Team durch

  • schließen

Es ist ein Punkt, der immer mal wieder zur Sprache kommt, im Stadtrat zum Beispiel oder bei den jüngsten Bürgerversammlungen: Was ist in Olching eigentlich für die Jugend geboten?

Olching –  Eine Frage, die zumindest die drei Mitarbeiter des Jugendzentrums deutlich beantworten können: viel.

Das JUZ in der Max-Reger-Straße 6 ist eine Einrichtung für Teenager ab zwölf Jahren und zentrale Anlaufstelle nach der Schule. In vielen Familien arbeiten die Eltern bis zum Abend, sodass die Jugendlichen ihre Freizeit alleine zu Hause verbringen müssten. Im Jugendzentrum finden sie Unterstützung bei schulischen und privaten Problemen. In der freien Zeit können sie hier Freunde treffen, Billard, Kicker und Airhockey spielen oder einfach nur Musik hören, chillen und eine Runde auf der Playstation zocken. Das kostet nichts und eine Anmeldung ist auch nicht erforderlich.

Das Team des Jugendzentrums Olching

Das Team besteht aus drei hauptamtlichen Pädagogen – plus Berufspraktikant. Seit Mai leitet Diplom-Sozialpädagogin Beate Hartmann die Einrichtung. Sozialpädagogin Andrea Schindler ist seit 2016 dabei und vor allem für den Bereich Medienpädagogik und die kreativen Angebote zuständig. Für die Zukunft plant sie eine „Kreativ-Werkstatt“, zu der ein Graffiti-Workshop gehören soll. Pädagogin Steffi Beyer ist seit Januar im Boot. Sie übernimmt die Organisation der Ferienprogramme und die Planung von Aktionen. Sie will in Zukunft gerne mit den Jugendlichen gemeinsam kochen. Berufspraktikant Stefan Leichtle macht sein Anerkennungsjahr für den Erzieher-Beruf und will handwerkliche Workshops anbieten.

An Halloween wird es gruselig im Jugendzentrum Olching

Rund um Halloween, zum Auftakt der Herbstferien, wird es jetzt aber erst einmal gruselig. Am 25. Oktober steht ab 18.30 Uhr die Horror-Film-Night auf dem Programm, mit dem Streifen „The Visit“ und Popcorn für alle. Jugendliche ab zwölf Jahren können ohne Anmeldung vorbeischauen.

Nach den Ferien geht das Jugendzentrum „auf Tour“ und startet eine Außenaktion in Kooperation mit der Olchinger Mittelschule. Am Mittwoch, 6. November, haben Jugendliche im Außengelände der Amperschule die Möglichkeit, ihre Fertigkeiten im Graffitisprühen unter Beweis zu stellen. Hierfür wird eine große Folie gespannt, auf der legal gesprayt werden kann. Ziel der Aktion ist es, begeisterte Jugendliche für die „Kreativ-Werkstatt“ des Jugendzentrums zu gewinnen, um im nächsten Jahr eine größere Graffiti-Aktion in Angriff zu nehmen.

Am 22. November wird es sportlich: Die Teenager können sich dann bei einem Fifa20-Turnier auf der Playstation messen und im Dezember zieht dann der Duft von Weihnachten durch das JUZ: Hier können die jungen Besucher gemeinsam Stollen, Lebkuchen und Plätzchen backen. Und natürlich auch essen.  gar

Öffnungszeiten:

montags bis donnerstags von 14 bis 20 Uhr und freitags von 15 bis 21 Uhr. Infos im Internet auf der Seite www.juz-olching.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt sogar Absicht dahinter? 
Der Landkreis Fürstenfeldbruck ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten.
Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt sogar Absicht dahinter? 
CSU stellt Liste mit Erfahrenen und Neulingen auf
 Mit einer einzigen Ausnahme bewerben sich alle amtierenden Türkenfelder CSU-Gemeinderäte erneut um ein Mandat. Auf den vorderen Listenplätzen finden sich jedoch auch …
CSU stellt Liste mit Erfahrenen und Neulingen auf
Grüne wollen Rathaussessel erobern und stellen Liste auf
Die Grünen in Althegnenberg gehen zum ersten Mal mit einem Bürgermeister-Kandidaten und einer eigenen Liste mit 14 Kandidaten in die Kommunalwahl.
Grüne wollen Rathaussessel erobern und stellen Liste auf
Neue Liste Egenhofen setzt auf soziale Medien
Aufbruchstimmung herrscht bei der Neuen Liste Egenhofen. Zwei bis vier Sitze sollen es bei der Kommunalwahl werden. Die Gruppierung setzt im Wahlkampf verstärkt auf …
Neue Liste Egenhofen setzt auf soziale Medien

Kommentare