Kinder im Kindergarten
+
In kleinen, festen Gruppen spielen die Kinder in der Notbetreuung in Kindergärten.

Olching

„Unerfreulicher Nieselregen“: Kita-Erstattung kostet Stadt 100 000 Euro

  • Kathrin Böhmer
    vonKathrin Böhmer
    schließen

Olching – Für die Eltern sind es gute Nachrichten: Die Kita-Gebühren werden erstattet, wenn ein Kinderbetreuungsplatz aufgrund des harten Lockdowns nicht in Anspruch genommen werden konnte.

Olching - Das Problem: Der Freistaat übernimmt diesmal nur 70 Prozent, 30 Prozent trägt die Kommune.
Dabei orientieren sich diese Pauschalbeträge wie in den Monaten April bis Juni 2020 an den Erfahrungswerten für moderate Beiträge (Krippe 300 Euro, Kindergarten 50 Euro, Hort 100 Euro, Kindertagespflege 200 Euro, Mittagsbetreuung bis etwa 14 Uhr 68 Euro, Mittagsbetreuung bis 16 Uhr 110 Euro). Für die Stadt Olching bedeutet dies nach erster Schätzung zusätzliche Kosten von rund 100 000 Euro. Bürgermeister Andreas Magg (SPD) kritisiert, dass die 30 Prozent an den Kommunen hängen bleiben. Da der Staat die Schließung angeordnet habe, seien die Kosten auch zu 100 Prozent durch diesen zu tragen. „Wir sind zwar nun nicht mehr im strömenden Regen stehen gelassen worden, aber in einem ziemlich unerfreulichem Nieselregen, und damit geht es uns ebenso nass rein!“, so der Bürgermeister.  gar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare