Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
+
Ein 22-jähriger Olchinger hat beim Malchinger Weinfest zu tief ins Glas geschaut. Dann gab‘s Ärger. Für Beruhigung konnte schließlich die Mama sorgen.

Weinfest in Malching

Betrunkener lässt sich nur von Mama beruhigen

Ein 22-jähriger Olchinger hat beim Malchinger Weinfest zu tief ins Glas geschaut. Dann gab‘s Ärger. Für Beruhigung konnte schließlich die Mama sorgen.

Malching/Olching - Der junge Mann hatte getrunken und getrunken. Am Sonntag gegen 1.50 Uhr gab es deswegen Ärger: Der junge Mann wollte weder auf die dortigen Sicherheitskräfte noch auf die hinzugerufenen Polizeibeamten hören. Er erhielt einen Platzverweis und wurde festgenommen.

Da der Olchinger dann auch noch bei der Fahrt im Streifenwagen einen Polizeibeamten beleidigte, muss er sich nun wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung verantworten. Der 22-Jährige kam erst zur Ruhe, als er in der Polizeiwache in Olching auf seine Mutter traf. Die Beamten hatten die Frau verständigt. Die Mama konnte ihn zur Raison bringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Parken: Mann spuckt auf Auto
Weil der Autofahrer vor ihm offenbar nicht schnell genug einparkte, machte ein Mann seinem Ärger Luft: Er bespuckte die Scheibe des Beifahrerfensters.
Beim Parken: Mann spuckt auf Auto
Schnee und Glätte verursachen Unfälle
Der Schneefall hat im Landkreis Fürstenfeldbruck am Wochenende für Unfälle gesorgt. Die Feuerwehren hatten alle Hände voll zu tun.
Schnee und Glätte verursachen Unfälle
Bunsenbrenner löst Feuer in der Geiselbullacher Müllverbrennungsanlage aus
In der Müllverbrennungsanlage Geiselbullach ist bei Reparaturarbeiten ein Feuer ausgebrochen. Mitarbeiter entdeckten den Brand auf dem Dach zufällig.
Bunsenbrenner löst Feuer in der Geiselbullacher Müllverbrennungsanlage aus
20-Jähriger setzt Auto gegen Wand und lässt es stehen
Nachdem er sein Auto in Germering gegen eine Wand gefahren hatte, hat ein 20-Jähriger den Wagen dort stehen lassen. Er lief stattdessen einfach nach Hause.
20-Jähriger setzt Auto gegen Wand und lässt es stehen

Kommentare