+
Freuen sich sichtlich über ihre Reifezeugnisse: Die Olc hinger Abiturienten.

Gymnasium Olching

Der Marsch in ein neues Leben

Mit musikalischer Untermalung und einer Menge Applaus zogen die 150 Abiturienten in die Aula ein, um dort ihre Zeugnisse abzuholen und den Reden der Laudatoren zu lauschen. Der Einmarsch hatte fast etwas vom Volksfesteinzug, denn viele der Schüler hatten Tracht an.

Olching – Auch die Stimmung war gut, was man an den entspannten und lachenden Gesichtern der Absolventen erkennen konnte. Die Einführung in die Feierlichkeiten übernahm dann der stellvertretende Schulleiter Thomas Schranner. Er bedankte sich für die schöne Zeit und riet seinen nun scheidenden Schülern: „Seid stolz auf eure Leistung, aber bleibt auf dem Boden und werdet eurer nun kommenden Verantwortung bewusst.“

Danach war es an Schulleiter René Horak eine Lobrede zu halten, welche er mit einem Zitat von dem kürzlich verstorbenen Musiker Leonard Cohen begann. Das zentrale Thema seiner Rede war es den Abiturienten zu sagen: „Versucht immer anderen etwas Gutes zu tun, denn es wird auch auf euch zurückfallen.“ Anschließend kamen die beiden eingeladenen Vertreter der Politik zu Wort. Martina Drechsler stellvertretende Landrätin hatte dabei ein Heimspiel, da sie selbst zwei Kinder hat, die auf das Olchinger Gymnasium gingen. Sie verlieh darüber hinaus noch eine Urkunde an die beste Schülerin des Jahrgangs Nicole Klimas.

Olchings Bürgermeister Andreas Magg kam ebenfalls an seine alt bekannte Wirkungsstätte zurück. Sein Rat an die Absolventen lautete: „Überlegen sie, was sie können und was ihnen Spaß macht und suchen sie sich danach ihr Studium oder ihren Beruf aus.“ Die Oberstufenbetreuer Stefan Eberler und Angelika Schmöller überreichten die Abizeugnisse. (tel)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare