Martin Smolinski liebt das Spektakel.

Spektakuläre Wette

Motorrad statt Lift: Speedway-Profi rast Skipiste rauf

  • schließen

Eine spektakuläre Wette löst Olchings Speedway-Profi Martin Smolinski am 4. Februar ein: Auf seinem Motorrad rast er über eine Riesenslalompiste in Mittenwald - aber nicht abwärts, sondern bergauf.

Olching - Gegen einen Windhund ist er in der Schweiz schon mal angetreten. Und für Stefan Raabs TV-Show ist er mit dem Motorrad durch den Eiskanal der Bobbahn in Innsbruck runter gebrettert. Nun probiert es Martin Smolinski in umgekehrter Richtung: Der Speedway-Profi aus Olchinger rast am 4. Februar auf seinem Renn-Bike eine Skipiste in Mittenwald nicht bergab, sondern in umgekehrter Richtung nach oben.

Anlass ist der Wintersporttag, den der WSV Olching dort austrägt. Mit Liftbesitzer Klaus Wurmer hat der Promi-Flitzer eine Wette abgeschlossen: Wer befährt bergauf schneller eine Riesenslalomstrecke? Wurmer auf Kufen mit seinem Skidoo-Motorschlitten oder das Olchinger PS-Ass auf zwei Rädern?

Anmeldungen für die regulären Ski-Wettbewerbe beim Wintersporttag sowie Wandern und Schneeschuh-Touren im Internet unter www.wintersporttag.wsv-olching.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gebühren für Kindertagesstätten der Gemeinde steigen
Eltern mit Kindern in gemeindlichen Kindergärten und Krippen werden sich auf höhere Gebühren einstellen müssen. Das ging aus einer Debatte in der jüngsten Sitzung des …
Gebühren für Kindertagesstätten der Gemeinde steigen
Asbest und falsche Pläne: Kosten-Explosion bei Umbau der Schule
Im Vergleich zur ersten Kalkulation haben sich die Kosten für den Umbau der Puchheimer Schule am Gerner Platz verdoppelt: von sieben auf über 14 Millionen Euro. Im …
Asbest und falsche Pläne: Kosten-Explosion bei Umbau der Schule
O’zapft is in Olching mit zweieinhalb Schlägen
Jetzt herrscht wieder Ausnahmezustand: Am Freitagabend eröffnete Bürgermeister Andreas Magg das Volksfest. Mit zweieinhalb Schlägen zapfte er das erste Fass an.
O’zapft is in Olching mit zweieinhalb Schlägen
Sieben Verletzte bei Attacke auf Sicherheitsleute in Asyl-Unterkunft
Bei tumultartigen Szenen sind am Freitagvormittag sieben Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in der Asylunterkunft am Brucker Fliegerhorst verletzt worden. Es kam zu …
Sieben Verletzte bei Attacke auf Sicherheitsleute in Asyl-Unterkunft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.