Olching

Mit 1,7 Promille, aber ohne Handbremse

Olching - Weil die Handbremse nicht angezogen war, machte sich ein geparktes Auto am Montagabend in Olching selbstständig.

 Im Ilzweg rollte der Wagen rückwärts gegen einen anderen Pkw. Noch während Polizisten den Unfall aufnahmen, kam der Besitzer des weggerollten Autos. Der 55-Jährige setzte sich einfach ans Steuer seines Wagens und steckte den Schlüssel ins Zündschloss. Dann stoppten ihn die Beamten – zu seinem eigenen Glück. Als die Polizisten den 55-Jährigen nämlich auf das Mallheur angesprochen hatten, waren ihnen dessen verwaschene Aussprache und seine Fahne aufgefallen. Der Autofahrer hatte 1,7 Promille. Hätte er in diesem Zustand den Motor gestartet, wäre er für mindestens ein Jahr den Führerschein los gewesen. So musste er nur den Schlüssel abgeben und zu Fuß heim gehen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

43-Jährige vermisst - ist sie hilflos?
Seit Mittwoch Abend,  20 Uhr, ist die 43-jährige ungarische Staatsangehörige Frau Marta Cacho aus Olching abgängig. Sie befindet sich laut Polizei möglicherweise in …
43-Jährige vermisst - ist sie hilflos?
Alexia aus Fürstenfeldbruck
Klaudia Kelemenova und Walter Thies aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Alexia kam über eine Woche nach dem errechneten Termin zur Welt …
Alexia aus Fürstenfeldbruck
Mit einem Dachstuhl ganz oben gelandet
Dachstühle wird Andreas Merkl in seinem Leben wohl noch so einige bauen. Schließlich lernt der 19-jährige Grafrather den Beruf des Zimmerers. Doch eines seiner Modelle …
Mit einem Dachstuhl ganz oben gelandet
Nach Großbrand: Wellküren geben Benefizkonzert für Familie
Es ist der Höhepunkt der Hilfswelle für die drei Opfer des Hausbrandes vor knapp zwei Wochen: Die Wellküren geben am Sonntag, 2. Juli, 18 Uhr, ein Benefizkonzert in …
Nach Großbrand: Wellküren geben Benefizkonzert für Familie

Kommentare