+
Beispielfoto

In Olching

Mitarbeiter klaut Treibstoff von Firmengelände

Ein Mitarbeiter einer Olchinger Firma hat vom Betriebsgelände rund 140 Liter Diesel gestohlen. Der Firmenchef deckte die Tat selbst auf, der Mitarbeiter ist geständig

Olching - Am Freitagabend bemerkte der Firmeninhaber, dass am Privatfahrzeug des aus Polen stammenden Mitarbeiters eine größere Menge Diesel-Kraftstoff ausgetreten war. Der Chef sprach den Polen darauf an. 

Im Kofferraum des Privatfahrzeugs fanden sich dann nach Angaben der Polizei insgesamt fünf mit Dieselkraftstoff gefüllte Kanister. Das entspricht einer Menge von rund 140 Litern. Außerdem fanden sich im Kofferraum des Pkw auch noch ein Wasserschlauch und eine Tauchpumpe – beides stammt aus dem Firmeneigentum.

Aufgrund der erdrückenden Beweislast gestand der Mitarbeiter seinem Chef hieraufhin reumütig ein, den Kraftstoff aus einem Firmenfahrzeug abgesaugt zu haben. Er hatte auch die beiden Geräte in sein Auto verladen Insgesamt dürfte ein Diebstahlschaden von rund 700 Euro  entstanden sein, berichtet die Polizei.

Im Rahmen seiner Einvernahme gestand der Pole die Tat gegenüber den ermittelnden Polizeibeamten vollumfänglich ein. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahl. Darüber hinaus dürfte er auch seinen Arbeitsplatz durch die Tat verloren haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Bis die Stimmzettel nach der Bundestagswahl ausgezählt waren, dauerte es heuer in einigen Kommunen länger. In der Region Fürstenfeldbruck war Olching Spitzenreiter.
Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Seit 1981 hat sich Brigitte Speck im Kindergarten St. Michael in Jesenwang für die Kinder eingesetzt. Nun wurde die langjährige Leiterin in den Ruhestand verabschiedet.
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Unfall auf der B471
Eine 57-jährige Autofahrerin hat am Sonntagnachmittag einen schweren Unfall auf der B 471 zwischen Grafrath und Schöngeising verursacht. 
Unfall auf der B471
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?
Maisachs neue Mitte ist fast fertig – zumindest die Gebäude. Doch was ist mit den Straßen? Die innerörtliche Achse wird bald zur Ortsstraße abgestuft und soll neu …
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?

Kommentare