1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Olching

Mobilfunkmast abgelehnt

Erstellt:

Von: Kathrin Böhmer

Kommentare

Funkmast
Mobilfunkmasten gefallen nicht jedem. © dpa

Ein Telekommunikationsunternehmen hatte geplant, einen 30 Meter hohen Mobilfunkmasten in Esting zu errichten. Das hat der Ferienausschuss nun einstimmig abgelehnt und folgte damit der Empfehlung der Verwaltung.

Olching – Bauamtsleiter Markus Brunnhuber begründete dies damit, dass es einen Grundsatzbeschluss von 2002 gibt, dass sich keine Kindertagesstätten nahe eines solchen Masten befinden dürfen. Es befinden sich aber in etwa 300 bis 400 Metern Entfernung eine Grundschule und eine Kindertagesstätte. Außerdem sei die Erschließung nicht gesichert, da es nur einen nicht öffentlich zugänglichen Feldweg gibt.

Weiteres Argument: Ein 30 Meter hoher Mast beeinträchtigt das Ortsbild erheblich. Grünen-Fraktionsvorsitzende Ingrid Jaschke erkundigte sich, ob es sich bei der Technik um das neue „5G“ handelt. Das konnte Brunnhuber aber nicht beantworten. Vize-Bürgermeister Maximilan Gigl sagte: „Wir werden das klären und nachreichen.“

FWO-Stadtrat Stefan Eibl stellt die Nachfrage, ob man bei so etwas nicht die Anwohner per Beteiligung mit einbeziehen müsse. Das wiederum verneinte der Bauamtsleiter.  gar

Auch interessant

Kommentare