Er konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten

Betrunkener hält sich an Laterne fest

Am frühen Samstagnachmittag war ein Olchinger schon so betrunken, dass er sich ohne eine in der Pfarrstraße stehende Straßenlaterne, an die er sich klammerte, nicht mehr eigenständig auf den Beinen halten konnte.

Olching - Als eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Olching vor Ort eintraf, wollte sich der Mann nicht vom Laternenmast entfernen. Es bedurfte der Polizei zufolge einiger Überredungskunst, Mann und Leuchte zu trennen. Im Anschluss wollte der mit annähernd drei Promille ausgestattete Olchinger dann nur noch in sein Bett. Nach Rücksprache mit dem ebenfalls vor Ort befindlichen Rettungsdienst konnte diesem Wunsch schlussendlich auch entsprochen werden. Eine medizinische Indikation erschien in diesem Zusammenhang nicht angezeigt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach 20 Jahren im Ameisenstüberl ist Schluss
Wohl kaum einer hat mehr Kneipen in Bruck geführt als Toni Vulakovic. 45 Jahre lang war der gebürtige Kroate Wirt in der Kreisstadt. Zum Jahresende ist aber definitiv …
Nach 20 Jahren im Ameisenstüberl ist Schluss
Spielplätze teils gesperrt
Derzeit werden in Maisach alle Spielplätze geprüft.
Spielplätze teils gesperrt
Schneller zur Baugenehmigung – geht das?
Im Speckgürtel um München herrscht Wohnungsnot. Trotzdem müssen viele Bauherren oft lange auf ihre Genehmigungen warten. Diese Wartezeit will die Regierung nun auf …
Schneller zur Baugenehmigung – geht das?
Maisachs Südumfahrung wird zur Rennstrecke: Wird jetzt geblitzt?
Wird die neue Maisacher Südumfahrung nachts für Auto-Rennen genutzt? Diese Frage stellte Evi Huttenloher (CSU) im Gemeinderat.
Maisachs Südumfahrung wird zur Rennstrecke: Wird jetzt geblitzt?

Kommentare