Hygienemängel bei Großbäckerei
+
Die Bäckerei Bihler schließt.

Grundstück bereits verkauft

Kein Nachfolger in Sicht: Traditions-Bäcker muss schließen - „Habe es mir nicht leicht gemacht“

  • Andreas Daschner
    VonAndreas Daschner
    schließen

Ein Traditionsgeschäft in Olching schließt seine Türen für immer: Die Bäckerei Bihler wird zum Ende des Monats, am 31. Juli, ein letztes Mal geöffnet sein.

Olching – Das Grundstück mit der Bäckerei ist bereits verkauft. Dort werden wohl Wohnungen entstehen. Gesundheitliche und persönliche Gründe gibt Josef Bihler, der den Familienbetrieb in dritter Generation führt, als Grund für die Schließung an. „In drei Jahren wäre ich ohnehin in den Ruhestand gegangen“, sagt er. Nun haben sich persönliche Entwicklungen ergeben, die seine Entscheidung einfach noch einmal beschleunigt haben.

Olching: Bäckerei Bihler fehlt ein Nachfolger - Familienbetrieb muss schließen

„Ich habe es mir nicht leicht gemacht“, sagt Bihler. Da er keine Kinder und auch sonst keinen Nachfolger in Aussicht hat, bleibt ihm nichts anderes übrig, als den bei Olchingern beliebten Betrieb zu schließen.

Fünf Mitarbeiter im Verkauf und zwei Bäcker sind davon betroffen. Alle sieben blieben Bihler nach der Verkündung der Entscheidung bis zum Schluss treu, berichtet er.

Bäckerei Bihler schließt: Auf Areal sind wohl Wohnungen geplant

Bäcker Josef Bihler zieht also einen Schlussstrich. Er wird die Region in Richtung Oberpfalz verlassen und hat das Grundstück mit der Bäckerei an einen auswärtigen Investor verkauft. Der plant dem Vernehmen nach auf dem Areal Wohnungen zu errichten.

In Gröbenzell wurde ein Gymnasium zum lokalen Corona-Infektionsherd: 142 Schüler kamen in Quarantäne - und Eltern wurden von der Abi-Feier verbannt. Noch mehr Nachrichten aus der Region Fürstenfeldbruck lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen FFB-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare