+
Eindruck von einer Corona-Demo am Olchinger Nöscherplatz.

Olching

Corona-Demo wieder am Nöscherplatz

Olchings Corona-Demonstranten kehren nach dem Intermezzo am Volksfest- auf den Nöscherplatz zurück: Am kommenden Sonntag treffen sie sich wieder in Olchings guter Stube.

Olching - Die Kundgebung der Amperfeen ist deklariert als „Demo für die Grundrechte, Frieden und Freiheit“. Sie richtet sich in erster Linie aber gegen die Corona-Beschränkungen der Regierung. 

Die ersten beiden Zusammenkünfte fanden mit 50 und 80 Teilnehmern am Nöscherplatz statt, wie die Veranstalter selbst berichten. Danach sei  die Demo in Absprache mit Behörden und Polizei auf Grund weiter steigender Teilnehmerzahl auf den  Volksfestplatz verlegt worden. Dabei seien die coronabedingten Regeln stets eingehalten worden, betonen die Amperfeen.

Bei den Demos sollen sich Redebeiträge mit musikalischen Einlagen abwechseln. Auf sonst übliche Protestrufe und Demo-Verse werde bewusst verzichtet, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter. 

Am kommenden Sonntag, 12. Juli, findet die Kundgebung  - es ist mittlerweile die zehnte - nun wieder von 15.30 bis 16.30 Uhr am Nöscherplatz mit einer angemeldeten Teilnehmerzahl von maximal 80 statt. Als Rednerin soll unter anderem die Fürstenfeldbrucker Ärztin Dr. Katrin Quak auftreten. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brucker Gemeindereferentin erklärt in Videos den christlichen Glauben
Filme statt persönlichem Kontakt. In der Corona-Krise nutzt der Brucker Pfarrverband ganz neue Wege, seine Glaubensinhalte zu vermitteln: Videos auf Youtube.
Brucker Gemeindereferentin erklärt in Videos den christlichen Glauben
CSU will trotz Krise weiter investieren
Tempo bei der Digitalisierung und greifbare Resultate bei der Verkehrsentwicklungsplanung – das sind die beiden Hauptforderungen, mit denen die Brucker CSU aus ihrer …
CSU will trotz Krise weiter investieren
Mobilfunkmast abgelehnt
Ein Telekommunikationsunternehmen hatte geplant, einen 30 Meter hohen Mobilfunkmasten in Esting zu errichten. Das hat der Ferienausschuss nun einstimmig abgelehnt und …
Mobilfunkmast abgelehnt

Kommentare