Ein Plan in Lebensgröße: So sollen sich Bauherren besser vorstellen können, wie Räume einmal wirken. Sollte es Mankos geben, können diese noch behoben werden.
+
Ein Plan in Lebensgröße: So sollen sich Bauherren besser vorstellen können, wie Räume einmal wirken. Sollte es Mankos geben, können diese noch behoben werden.

Neues Unternehmen in Olching

Das eigene Haus vor dem Bau besichtigen

  • Andreas Schwarzbauer
    vonAndreas Schwarzbauer
    schließen

Ein Olchinger Unternehmen projiziert Grundrisse in Lebensgröße in eine Gewerbehalle. So können Bauherren ihr Zuhause schon kennenlernen, bevor überhaupt der erste Bagger anrückt. Dieses Angebot ist bislang in Europa einzigartig.

Olching – Schon vor dem Bau im neuen Haus stehen und sehen, ob die Küche groß genug ist oder das alte Sofa ins Wohnzimmer hineinpasst – diese Möglichkeit bietet das Unternehmen „Grundriss in Lebensgröße“. Mithilfe von acht Beamern projiziert die Firma den Grundriss eines Hauses oder einer Wohnung maßstabsgetreu auf den Boden einer Halle im Gewerbepark Geiselbullach. Verschiebbare Möbel und Wände aus Pappe vermitteln das Gefühl, wirklich durch verschiedene Räume zu laufen.

Es sei das erste Grundriss-Projektionszentrum in Europa, sagt Geschäftsführer Lucas Nummer. „Die meisten Menschen können sich unter den Quadratmeterangaben auf den Bauplänen nichts vorstellen. Es ist einfach nur eine Zahl, zu der sie keinen Bezug haben“, erklärt Nummer. Das habe er bei seinem vorherigen Job in einer Immobilienfirma festgestellt. „Wenn man in einem Zimmer steht und zehn Personen fragt, wie groß es ist, erhält man zehn verschiedene Antworten.“ Je nachdem wie er geschnitten ist, wirke zudem jeder Raum anders.

Träumen vom eigenen Zuhause: In Olching ist dies sehr realistisch möglich.

Um den Kunden ein besseres Gefühl für die Pläne zu geben, ist Nummer mit ihnen oft zu deren Grundstück gefahren und hat die Maße mit Seilen abgesteckt. Doch auch das war nicht ideal. Irgendwann entdeckte er ein Youtube-Video, in dem ein Raum mit einem Beamer maßstabsgetreu projiziert wurde. „Das muss doch auch für eine gesamte Wohnung möglich sein“, dachte sich Nummer und die Idee für „Grundriss in Lebensgröße“ war geboren.

Gemeinsam mit seiner Partnerin Gissou Ataee gründete er die Firma und mietete die Halle im Gewerbepark Geiselbullach an. Dort stehen 200 Quadratmeter zur Verfügung, auf die der Grundriss übertragen werden kann. Küchenzeilen, Tische, Schränke, Regale oder Sofas aus Pappe können beliebig positioniert werden. Demnächst wird es auch Toiletten, Duschen, Waschbecken und Badewannen geben.

„Es ist sehr emotional, wenn Leute erstmals ihr Haus betreten. Und beim Durchlaufen funkeln häufig die Augen.“, sagt der kaufmännische Geschäftsführer Max Mühlegg. Die Kunden könnten in Olching schon einmal erleben, wie sich ihre fertige Immobilie anfühlen werde, aber auch Planungsfehler entdecken.

Kreatives Team: Max Mühlegg (v.l.), Gini Ernst, Gissou Ataee und Lucas Nummer.

„Häufig stehen die Küchenblöcke so blöd, dass man kaum durchkommt. Das Fenster geht in die falsche Richtung auf. Oder ein Treppenaufgang im Wohnzimmer ist verkehrt herum, sodass man vom Sofa aus auf eine Mauer schaut“, sagt Nummer. Das seien zwar nur Kleinigkeiten, aber damit müssten die Leute später leben. „Wenn man schon so viel Geld für eine neue Immobilie ausgibt, sollte doch auch alles passen“, meint er.

Mithilfe der mobilen Wände können die Besucher ausprobieren, wie ein Raum wirkt, wenn er größer oder kleiner ist und die Baupläne noch entsprechend ändern. „Das ist günstiger, als später die Wand zu versetzen. Außerdem spart es Zeit und Nerven“, sagt Mühlegg.

Seit Anfang Februar hat das Unternehmen geöffnet. „Der Andrang ist extrem. Wir waren bisher fast jeden Tag ausgebucht. Damit haben wir nicht gerechnet“, sagt Nummer. Die Rückmeldungen seien ebenfalls durchweg positiv gewesen. Nummer und Gissou planen daher bereits weitere Standorte in Deutschland und Österreich. Das Projektionszentrum befindet sich am Gewerbering 18 in Olching und richtet sich an Immobilienmakler, Bauträger, private Häuslebauer oder Architekten. „Alle Leute, die mit einem Neubau zu tun haben, können vorbeikommen“, sagt Nummer. Sie müssen nur vorher ihren Grundriss als PDF zuschicken. Eine Stunde kostet zwischen 199 und 299 Euro.

Weitere Nachrichten aus Olching lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare