+
Ein defektes Wasserrohr hat in Olching die Hauptstraße geflutet.

Bei der Fernwärmebaustelle

Darum stand die Olchinger Hauptstraße unter Wasser

Ein defektes Wasserrohr hat die Olchinger Hauptstraße unter Wasser gesetzt. Ob es ein Defekt war oder mutwillig geöffnet wurde, muss noch ermittelt werden.

Olching - Am frühen Donnerstagmorgen musste die Feuerwehr zu einem Einsatz an der Fernwärmebaustelle in die Hauptstraße ausrücken. Ein defektes Wasserrohr hatte die Straße geflutet. Beim betroffenen Rohr hatten sich Verschlussschellen des Rohres gelöst, so dass der Geh- und Radweg Richtung Nöscherstraße auf rund 50 Metern unter Wasser stand. Das Wasser drohte in ein angrenzendes Gebäude einzudringen.

Die Feuerwehr schaltete die Baustellenpumpen kurzzeitig ab, verschloss die Rohrverschlüsse und sicherte diese soweit möglich gegen Wiederöffnen. Das Wasser lief nach Öffnen einer Schachtabdeckung von alleine ab – ein Abpumpen war nicht mehr notwendig. Ob die Rohre mutwillig oder wegen eines Defektes geöffnet wurden ist der Feuerwehr nicht bekannt. Die Polizei geht derzeit nicht von einem mutwilligen Vorgehen aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Am Donnerstag wunderten sich viele Olchinger, dass die Straßen im Zentrum alle plötzlich weiß waren: Der Grund hat nichts mit Schnee zu tun und hielt die Feuerwehr …
Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
In der Kürze liegt die Würze: Die SPD nominierte als letzte der in Mammendorf etablierten Parteien ihre Liste für die Gemeinderatswahl. Die Versammlung im Bürgerhaus …
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Eine Frau hat auf einem Parkplatz in Esting  großen Schaden angerichtet. Aus bisher ungeklärten Gründen verlor sie die Kontrolle über ihren tonnenschweren SUV.
Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da
Martin Smolinski war fassungslos. Dem Speedway-Weltmeister wurde vor einem Hotel im schwedischen Göteborg eine seiner Rennmaschinen gestohlen – aus einem verschlossenen …
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da

Kommentare