Helmut Schnieringer Pastoralreferent
+
Helmut Schnieringer Pastoralreferent

NACHGEFRAGT

„Die Mehrheit der Katholiken wünscht sich Reformen“

Die katholische Kirche befindet sich in einer tiefen Identitätskrise und das nicht nur in Deutschland. Sowohl die Mitglieder als auch das hauptamtliche Personal werden weniger.

Olching– Unter dem Titel „Synodaler Weg“ hat ein Gesprächsprozess zwischen Kirchenleitung und Vertretern der Basis über eine Reformagenda eingesetzt. Auch das Brucker Forum beteiligt sich und hat eine Vortrags- und Gesprächsreihe organisiert. Über die Hintergründe spricht Pastoralreferent Helmut Schnieringer.

Warum haben sie diese Veranstaltungen ins Leben gerufen?

Einem kirchlichen Bildungsträger, wie es das Brucker Forum ist, liegt das Thema Kirche von Haus aus nicht fern. Wir verstehen uns als Einrichtung, die dem Dialog zwischen Gesellschaft und Kirche dient. Diesen Dialog zu führen, scheint mir gegenwärtig dringlicher denn je.

Was bedeutet eigentlich der Prozess „Synodaler Weg“?

Auch Menschen, die der Kirche nach wie vor verbunden sind, sind mit ihrer gegenwärtigen Verfassung vielfach unzufrieden. Die überwiegende Mehrheit der Katholiken wünscht sich in einer ganzen Reihe von Fragen – Zölibat, kirchliche Ämter auch für Frauen, Beteiligung des Kirchenvolks an wichtigen Entscheidungen, Fragen der Moral, insbesondere der Sexualmoral – Reformen. Darüber wird gegenwärtig zwischen den Vertretern des Kirchenvolks und den Bischöfen beim sogenannten „Synodalen „Weg“ gesprochen.

Zum Auftakt der Vortragsreihe in Olching wurde der Innsbrucker Theologe Roman Siebenrock eingeladen. Warum wurde er als erster Referent ausgewählt?

Professor Siebenrock versteht seine Theologie als eine Theologie in der und für die Moderne. In der neuzeitlichen Säkularisierung sieht er keineswegs nur einen Verfallsprozess, sondern eine Chance für eine neue Gestalt von Glaube und Kirche, die auf Freiheit und Freiwilligkeit gegründet ist. Ich wünsche dem Vortrag am kommenden Dienstag einen angemessenen Zuspruch.

Die Fragen stellte Susanne Schwind.

Die Reihe

mit dem Titel „Gesucht: Kirche mit Zukunft“ beginnt am Dienstag, 20. Oktober, in Olching. Roman Siebenrock, Leiter des Instituts für Systemische Theologie an der Universität Innsbruck, referiert zum Thema „Ohne Himmel leben – Von der Not und dem Segen der Säkularisierung für das Christentum“. Los geht es um 20 Uhr im katholischen Pfarrheim an der Pfarrstraße 12. Der Eintritt kostet sechs Euro. Anmeldung auf www.brucker-forum.de.

Auch interessant

Kommentare