+
Ein Spielplatz

In Olching

Ein Spielplatz für Kinder mit und ohne Behinderung

  • schließen

Es ist ein Angebot, das es so bisher noch nicht in der Stadt gibt: Im Grünanger soll ein Inklusionsspielplatz entstehen. Hier können Kinder mit und ohne Behinderung miteinander spielen und Spaß haben. 

Olching – Der Standort ist laut Bürgermeister Andreas Magg (SPD) ideal. Auch der Hauptausschuss stimmte dem Vorhaben in seiner jüngsten Sitzung ohne größere Diskussion zu.

Geplant ist der Spielplatz auf einer Wiese im Schwaigfeld-Park, nahe der Mittelschule und des Kindergartens. Nicht allzu weit entfernt liegt auch das Sozialzentrum, wo unter anderem der Kreis Eltern behinderter Kinder (EbK) untergebracht ist. Die Planungen sind bereits abgeschlossen. Es liegen auch schon Angebote vor. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 34 000 Euro, was die ursprüngliche Kalkulation im Haushalt 2019 um 14 400 Euro übersteigt. Allerdings: Da andere Posten unter anderem bei anderen Spielplätzen günstiger ausgefallen sind, kann das Defizit ausgeglichen werden.

Behindertenbeirat wird eingebunden

CSU-Fraktionsmitglied Andreas Hörl regte im Hauptausschuss noch an, etwaige Fördermöglichkeiten für das Vorhaben zu prüfen. Das wird die Verwaltung auch tun. Außerdem sollten entsprechende Institutionen wie der Behindertenbeirat in die Planungen des Spielplatzes eingebunden werden.

Das forderte im Stadtrat dann auch Gerlinde Zachmann (Freie Wähler). Alles andere wäre quasi ein Schildbürgerstreich, wenn man diejenigen, die am besten über den Bedarf Bescheid wüssten, nicht teilhaben ließe. Bürgermeister Magg entgegnete, dass der Entscheidungsrahmen sowieso eng sei, da es nicht viele Anbieter für Spielgeräte zu diesem Zweck gebe.

Die Kinder müssen sich aber noch einige Zeit gedulden. Die Spielgeräte haben laut Stadt sehr lange Lieferzeiten von bis zu 30 Wochen. Der Bau kann sich zudem witterungsbedingt verzögern. Der Inklusionsspielplatz wird somit voraussichtlich erst im Frühjahr 2020 zur Verfügung stehen.

Auch interessant: Fünf-Punkte-Plan gegen Ausgrenzung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von Kultur bis Kita: Das sagen die Kandidaten
Die Volkshochschule Olching hat genau drei Wochen vor der Kommunalwahl zur Podiumsdiskussion eingeladen. Sechs Bürgermeisterkandidaten diskutierten – eigentlich über die …
Von Kultur bis Kita: Das sagen die Kandidaten
Sie haben am Rosenmontag vor 70 Jahren geheiratet
Ernst und Mathilde Hanel haben sich vor 70 Jahren das Ja-Wort gegeben. Jetzt feierten sie ihre Gnadenhochzeit und gleichzeitig noch einen Rekord. 
Sie haben am Rosenmontag vor 70 Jahren geheiratet
Charlotte Luise aus Olching
Charlotte Luise heißt das erste Kind von Nina Kalverkamp und Alexander Fendt. Das Mädchen kam im Klinikum Fürstenfeldbruck zur Welt. Nach der Geburt wurde gewogen und …
Charlotte Luise aus Olching
Fahrdienst für Senioren geplant
Ein Fahrdienst für Hattenhofener, die nicht alleine zum Einkaufen oder Arzt kommen: Harald Ziegler will ein solches Angebot in der Gemeinde aufbauen. Vorbild ist die …
Fahrdienst für Senioren geplant

Kommentare