+
Bei diesem Unfall am Montagabend wurde die Frau tödlich verletzt.

Nach Unfall mit Motorrad am Montag

Olchinger Fußgängerin tot - jetzt erneuter Motorradunfall in Eichenau

  • schließen

Nur eine Stunde nachdem am Mittwochnachmittag die Olchinger Fußgängerin, die am Montag von einem Motorradfahrer in Olching erfasst wurde, gestorben ist, schreckte am Abend ein ähnlicher Unfall die Bevölkerung in Eichenau auf.

Eichenau/Olching - Ein 72-Jähriger aus Puchheim übersah beim Überqueren der Eichenauer Hauptstraße einen Motorradfahrer. Der 19-jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen. Der Senior wurde schwer verletzt ins Klinikum Großhadern gebracht. Über Art und Ausmaß der Verletzungen war zunächst nichts bekannt. Das Eichenauer Ortszentrum war zwei Stunden gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet und ein Sachverständiger zur Unfallstelle gebeten. Das Motorrad wurde sichergestellt. 

Unterdesssen ist die 36-jährige Fußgängerin, die am Montag auf der Feursstraße in Olching  von einem Motorradfahrer erfasst wurde, ihren Verletzungen in einer Münchner Klinik erlegen. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den 37-Jährigen wegen fahrlässiger Tötung. Das Ergebnis eines Unfallgutachtens steht noch aus, deshalb können noch keine näheren Angaben zum genauen Hergang des Vorfalles gemacht werden.

In beiden Fällen werden Zeugen gesucht, die sich mit der Polizeidienststelle in Olching unter Telefon (0 81 42) 29 30 in Verbindung setzen sollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buckel muss wegen Bussen weg
Die große Straßen-Schwelle vor der Grundschule an der Grafrather Hauptstraße kommt weg. Das Bauwerk bremst seit Jahren die Autofahrer vor der Schule aus. Für die neuen …
Buckel muss wegen Bussen weg
Camping am Enterbruck?
Einen Parkplatz für Campingfahrzeuge und Wohnmobile will ein Bauwerber am Enterbruck errichten. 
Camping am Enterbruck?
Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt
 Er war Lateiner mit Leib und Seele. Viele Absolventen der beiden Brucker Gymnasien haben Heinrich Droth als leidenschaftlichen Lehrer der klassischen Fremdsprache …
Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt
Zwei Sirenen für die Feuerwehr
Die Feuerwehr-Sirene bekommt einen neuen Standort. Derzeit befindet sie sich auf einem Privatgebäude. 
Zwei Sirenen für die Feuerwehr

Kommentare