+
Am Olchinger Rauschweg ist ein Gartenhaus abgebrannt. Darin waren zwei Gasflaschen gelagert.

Ursache des Feuers noch ungeklärt

Gartenhaus abgebrannt

Am Olchinger Rauschweg ist ein Gartenhaus abgebrannt. Darin waren zwei Gasflaschen gelagert.

Olching – Als die Rettungskräfte am Sonntag gegen 2 Uhr alarmiert wurden, brannte das etwa vier mal zehn Meter große Häuschen schon lichterloh und war nicht mehr zu retten. Weil sich im Gartenhaus zwei Gasflaschen befanden, wurde ein angrenzendes Wohnhaus für die Dauer der Löscharbeiten evakuiert.

Als die Rettungskräfte am Sonntag gegen 2 Uhr alarmiert wurden, brannte das etwa vier mal zehn Meter große Häuschen schon lichterloh und war nicht mehr zu retten.

Eine der Gasflaschen hatte noch vor Eintreffen der Feuerwehr in einer Stichflamme abgeblasen. Die zweite Gasflasche konnte von einem Trupp unter schwerem Atemschutz sichergestellt und im weiteren Verlauf gekühlt werden.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2500 Euro geschätzt. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Die brennende Hütte wurde mit zwei C-Rohren gelöscht. Personen wurden nicht verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Provisorium mit verbessertem Brandschutz
Die alte Schule im Ortsteil Germerswang, in der der Kindergarten St. Michael und Vereine untergebracht sind, wird im kommenden Jahr saniert: Zumindest will die Gemeinde …
Provisorium mit verbessertem Brandschutz
Mosaik der Klostergeschichte ergänzt
Die Tagung zur Geschichte des DP-Hospitals St. Ottilien hat viele Menschen zusammengebracht: Historiker, Zeitzeugen und deren Nachfahren haben mit den Mönchen das Mosaik …
Mosaik der Klostergeschichte ergänzt
Bürger kritisiert Ja zu Mobilfunk
 In der Aktuellen Viertelstunde der Maisacher Gemeinderatssitzung, in der sich Bürger zu Wort melden dürfen, gab es erneut eine Debatte um den Mobilfunk in Rottbach. 
Bürger kritisiert Ja zu Mobilfunk
Eine Woche rund um die Rassokirche
Das Patrozinium der Rassokirche am Sonntag, 24. Juni, ist Auftakt einer ganzen Rasso-Woche im Pfarrverband Grafrath-Schöngeising. 
Eine Woche rund um die Rassokirche

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.