Herbst

Olching hinterm Steckrüben-Wall

Olching - Nanu, was ist das denn? Das mögen sich viele Autofahrer und Radler gefragt haben, die von Eichenau kommend nach Olching gefahren sind.

 Denn kurz vor dem Ortseingang war ein riesiger Haufen aufgetürmt – gut 150 Meter lang, fünf Meter breit und drei Meter hoch. Mittlerweile ist er etwas geschrumpft, aber immer noch von Weitem sichtbar. „Das sind Zuckerrüben“, erklärt Robert Schmied, Betriebsleiter von Gut Roggenstein. 800 Tonnen Rüben waren es, rund zwei Drittel sind bereits abtransportiert – zur Raffinerie, wo sie zu Zucker verarbeitet werden. Alle Feldfrüchte auf einmal könne man nicht dorthin bringen. „Die Fabrik kann ja auch nur eine bestimmte Anzahl auf einmal verarbeiten“, so Schmied. Deshalb liegen die restlichen Rüben voraussichtlich noch bis Weihnachten vor dem Ortseingang. ed/Foto:pw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Besuchermassen fahren auf rollende Schmankerl-Buden ab
Wenn‘s auf dem Volksfestplatz nach Burgern, Pulled Pork und Donuts riecht, wissen die Brucker: Die Food Trucks sind angerollt. Auch heuer haben sich über 40 rollende …
Besuchermassen fahren auf rollende Schmankerl-Buden ab
Abgelenkt und angetrunken in Alleebaum gekracht
Im Auto saß auch ein eineinhalbjähriges Kind, als eine angetrunkene Autofahrerin (27) in einen Alleebaum krachte. Der BMW hat Totalschaden, doch alle drei Insassen …
Abgelenkt und angetrunken in Alleebaum gekracht
Passantin verhindert Garagenbrand
Einer Passantin ist es zu verdanken, dass sich ein Schwelbrand in einer Garage an der Mühlstraße in Egenhofen nicht zu einem Feuer ausweitete.
Passantin verhindert Garagenbrand
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht

Kommentare