Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus

Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus
Kleine Planer: Mit Sand, Stöcken, Steinen und Ton konnten die Kinder ihren Spielplatz entwerfen.

Olching

Tüfteln am Traumspielplatz

Der marode Spielplatz am Südufer des Olchinger Sees soll renoviert werden.

Olching –  Das Projekt ist mit viel Bürgerbeteiligung organisiert worden. Freiwillige Helfer und Eltern werden den Spielplatz gemeinsam mit erfahrenen Profis aufbauen.

Die erste Bauphase wird in der Woche vom Montag, 20. Juli, bis Freitag, 25. Juli, jeden Tag von 8 bis 17 Uhr stattfinden. Auslöser für die Aktion war, dass den Kindern und Pädagogen des Bauernhofkindergartens Olching bei ihrer täglichen Runde um den See immer wieder der schlechte Zustand des Spielplatzes aufgefallen war.

Unter den Eltern der Kinder befindet sich Spielplatzbauer Robert Schmidt-Ruiu. Der Vater ist Inhaber der Firma „Gemeinsam-Gestalten“, welche gerade solche Beteiligungsprojekte anbietet (wie berichtet). Er hat sich daraufhin gemeinsam mit der Leitung des Bauernhofkindergartens an die Stadt Olching gewandt. Die Zuständigen dort haben dem Bauprojekt dann zugestimmt und Gelder für die insgesamt drei Bauphasen bereitgestellt.

Zuvor hatten bereits Kinder und Eltern gemeinsam in einem Planungsworkshop mit Ton, Sand, Stöcken und Steinen ihren eigenen Traum-spielplatz entwickelt. Diese Ideen hat die Firma von Schmidt-Ruiu gesammelt und daraus ein Konzept für den Spielplatz entwickelt.

Jugendliche ab 14 Jahren, Eltern, Großeltern, Hobbyhandwerker und alle anderen, die bei dem Projekt mitmachen möchten, können sich per E-Mail an seeyou@gemeinsam-gestalten.de anmelden und mitbauen.

Die Teilnehmer müssen nicht die ganze Woche dabei sein, sondern können selbst völlig frei einteilen, wann sie am Spielplatz arbeiten wollen. Auch während der Bauphase können sie im Übrigen noch eigene Ideen einbringen.  sb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

18-Jährige gerät mit Stand-Up Paddle in Stromschnelle - schwer verletzt gerettet
Schrecklicher Badeunfall auf der Amper bei Grafrath: Eine 18-Jährige aus dem Landkreis geriet mit ihrem Stand-Up Paddle in eine Stromschnelle und ging unter. Sie wurde …
18-Jährige gerät mit Stand-Up Paddle in Stromschnelle - schwer verletzt gerettet
Weil Nachbar den Smoker anwirft - Brandgeruch im Klinikum
Brandalarm im Klinikum: Was nach einem Großeinsatz aussah, war am Ende nur das Ergebnis eines späten Grillabends.
Weil Nachbar den Smoker anwirft - Brandgeruch im Klinikum
Sie sind alten Wegen auf der Spur
Wege haben die Menschen zu allen Zeiten verbunden. Die meisten davon sind allerdings in Vergessenheit geraten. Ulrich Bähr aus Schöngeising will möglichst viele alte …
Sie sind alten Wegen auf der Spur
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof
Der Brucker Bahnhof soll für Radfahrer attraktiver werden. Nicht nur durch mehr, sondern auch modernere und sicherere Abstellmöglichkeiten. Und das auch noch für wenig …
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof

Kommentare