+
Einsatz mit der Drehleiter.

Olching

Versorgungs-Lkw und Drehleiter: Zwei neue Feuerwehr-Fahrzeuge

Die Estinger und die Geiselbullacher Feuerwehr bekommen neue Fahrzeuge. Deren Ausschreibung billigte nun der Hauptausschuss der Stadt Olching.

Olching –  Für einen Versorgungs-Lkw für die Geiselbullacher Wehr stehen 250 000 Euro im Haushalt bereit, für eine Drehleiter für die Estinger Wehr sind es 700 000 Euro. Die Summe für die Drehleiter macht es aber notwendig, dass sich der Stadtrat noch einmal mit deren Ausschreibung befasst.

Beide Neuanschaffungen ersetzen in die Jahre gekommene Fahrzeuge aus dem Jahr 1999. Der alte Versorgungs-Laster hat einen Restwert von 5000 Euro und die Drehleiter von 11 500 Euro. Beide Neuanschaffungen waren im Hauptausschuss nicht unumstritten.

Karl Haschke (SPD) hatte im Internet recherchiert und herausgefunden, dass anderen vergleichbaren Kommunen ein Versorgungs-Lkw ausreicht. In Olching aber gebe es bei insgesamt vier Wehren gleich zwei. Haschke stimmte deshalb gegen die Ersatzbeschaffung.

Gibt´s auch Elektro-Fahrzeuge für die Feuerwehr?

Bürgermeister Andreas Magg (SPD) wies die Kritik jedoch zurück: Im Feuerwehrbedarfsplan seien zwei Fahrzeuge vorgesehen. Josef Gigl (FWO), Stadtrat und Kommendant der Olchinger Feuerwehr, betonte: „Das passt ins Konzept, das ist kein Luxus.“

Heide Kuckelkorn (Grüne) hatte zwar nichts gegen eine neue Drehleiter für die Estinger Wehr. Sie störte sich aber daran, dass diese als Dieselfahrzeug ausgeschrieben werden soll und wünschte sich, den Antrieb offen auszuschreiben. Die Mehrheit des Gremiums sprach sich aber dagegen aus.

Tim Pelzl, Kommandant der Geiselbullacher Wehr, hatte zwar Verständnis für Kuckelkorns Wunsch, wusste aber: Ein Fahrzeug mit einem anderen Antrieb, etwa einem Elektromotor, sei nicht lieferbar. Marina Freudenstein (SPD) fügte hinzu, Fahrzeuge dieser Art mit Elektroantrieb seien nicht über die Experimentierphase hinaus, man müsse sich aber auf ein Feuerwehrfahrzeug verlassen können.  sus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zum Beginn der Fastenzeit: Der Brucker Braumeister und das Bockbier
Die narrischen Tage sind vorbei, die Fastenzeit beginnt. Eines darf dabei auf keinen Fall fehlen: Starkbier. Was einst Mönchen durch die entbehrungsreichen Wochen half, …
Zum Beginn der Fastenzeit: Der Brucker Braumeister und das Bockbier
Marie Luisa aus Glonn
Aus zwei mach drei: Im Brucker Klinikum kam jetzt das erste Baby von Monika und Bernhard Döringer zur Welt. Ihr kleines Mädchen bekam die Vornamen Marie Luisa. Nach der …
Marie Luisa aus Glonn
Blaulicht-Ticker: Auto stößt mit Linienbus zusammen
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Auto stößt mit Linienbus zusammen
Steht der Wochenmarkt in Grafrath vor dem Aus?
 Der Wochenmarkt im Bereich des Rathauses gibt mal wieder ein eher trauriges Bild ab. Nur noch ein Bäckerwagen steht dort. 
Steht der Wochenmarkt in Grafrath vor dem Aus?

Kommentare