Olching Zwei Männer nach Rangelei in Arbeiterunterkunft verletzt
+
Beleidigungen und ein Schlag auf den Rücken lösten den Streit aus.

Streit in Arbeiterunterkunft

Rangelei in der Küche - zwei Männer verletzt

  • Ingrid Zeilinger
    vonIngrid Zeilinger
    schließen

Sie hatten ganz offenbar zu viel getrunken, dann gingen sie aufeinander los: Zwei Männer sind am Samstag gegen 18.30 Uhr in einer Arbeiterunterkunft an der Münchner Straße aneinander geraten. Beide wurden beim Gerangel verletzt und mussten behandelt werden.

Olching–  Ein 20-jähriger Syrer arbeitete gerade in der Küche der Olchinger Arbeiterunterkunft, als ein Mitbewohner hinzukam. Der 47 Jahre alter Ungar begann aus bislang unbekannten Gründen, den Syrer zu beleidigen. Der 20-Jährige wollte dahin die Küche verlassen. Doch das ließ der Ungar nicht zu. Er schlug ihm mit der Hand in den Rücken. Der Syrer drehte sich daraufhin um und schlug dem Ungarn einen Teller, den er in seiner Hand hielt, ins Gesicht.

Bei der Rangelei erlitt der Syrer eine Schnittwunde in der Hand. Der Ungar trug eine Platzwunde am Kopf von der Auseinandersetzung davon. Die beiden Streithähne mussten zur weiteren Behandlung ins Klinikum Fürstenfeldbruck gebracht werden.

Beide Männer waren zum Zeit der Rangelei stark alkoholisiert. Ein Alkoholtest konnte jedoch nicht vorgenommen werden, wie die Polizei Olching mitteilt. Nun ermitteln die Beamten gegen den Ungarn wegen Beleidigung und Körperverletzung. Der Syrer muss sich auf ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung einstellen. Warum es zu den Beleidigungen kam, die der Auslöser für die folgende Auseinandersetzung waren, konnte bislang nicht geklärt werden.

Ein Ladendieb wurde in Geiselbullach ertappt.

Weitere Polizeiberichte lesen Sie in unserem Blaulichtticker.

Auch interessant

Kommentare