+

Olchings Vize-Bürgermeister tritt zurück

  • schließen

Olchings Vize-Bürgermeister Robert Meier will sein Amt aufgeben. Er führt gesundheitliche Gründe an.

Olching - Meier hat Olchings Bürgermeister Andreas Magg am Donnerstag aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen schriftlich sein Rücktrittsgesuch vom Amt des Zweiten Bürgermeisters eingereicht, wie es in einer Mitteilung der Stadt heißt. Sein Stadtratsmandat will Meier aber weiterhin bekleiden. Die Wahl eines neuen Vize-Bürgermeisters solle zeitnah erfolgen. Bürgermeister Magg will am Donnerstag Abend die Fraktionen des Stadtrats informieren. Es ist beabsichtigt, den Stadtrat am 27. Juli formell mit der Annahme des Rücktrittsgesuchs zu befassen. 

Bürgermeister Magg zeigt sich von diesem Schritt sichtlich berührt und bedauert Herrn Meiers Entscheidung, wenngleich er dessen Beweggründe fraglos akzeptiere, heißt es in der Mitteilung der Stadt. „In einem persönlichen Gespräch hat er mir seine persönliche Situation erläutert, weshalb ich seinen Entschluss nachvollziehen kann. Ich habe hohen Respekt vor dieser Entscheidung, die wohl über längere Zeit gereift ist. Jeder, der Herrn Meier kennt, weiß, wie schwer ihm dieser Schritt gefallen sein muss.“ so Magg. „Ich möchte ihm sehr herzlich für die stets vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit danken und hoffe, dass er vor allem gesundheitlich bald wieder genesen ist. Ich bin zuversichtlich, dass er seine Expertise sowie seine profunde Erfahrung weiterhin in unseren Stadtrat zum Wohl der Olchinger Bürgerinnen und Bürger einbringen wird.“ 

Robert Meier, der sich stets in besonderem Maße für die kommunalen Belange der Stadt Olching eingesetzt habe, ist seit 1. Mai 1996 ununterbrochenes Mitglied im Gemeinde- bzw. Stadtrat der Stadt Olching. Währenddessen war er von 2002 bis 2008 Volksfestreferent und bekleidete seit dem 1. Mai 2008 das Amt des 2. Bürgermeisters. Im Zuge dessen vertrat er den Ersten Bürgermeister im Falle seiner Verhinderung, leitete vertretungsweise Stadtrats oder Ausschusssitzungen. Seine Zusammenarbeit mit Bürgermeister Magg sei  stets von gegenseitigem Respekt, Wertschätzung und hoher Loyalität geprägt gewesen, heißt es. Dieses hohe Engagement wurde 2016 seitens des Freistaats Bayern mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beleidigter Schiri zeigt falschen Spieler bei der Polizei an
Wegen eines falsch ausgefüllten Spielberichtsbogens wäre ein völlig unschuldiger Fußballer des TSV Geiselbullach beinahe vor dem Strafrichter gelandet.
Beleidigter Schiri zeigt falschen Spieler bei der Polizei an
144 Realschüler in festlichem Rahmen entlassen
 In edlen Anzügen und Abendkleidern, die im Licht der Scheinwerfer glänzen und funkeln, stehen die jungen Leute vor rubinroten Vorhängen auf der Bühne – 
144 Realschüler in festlichem Rahmen entlassen
Im Stall der glücklichen Kühe stinkt es nicht
Angebunden im Stall stehen – diese Zeiten sind für die Kühe auf dem Bauernhof der Hartls vorbei. Der neue Freilaufstall bietet jede Menge Kuhkomfort – und nützt damit …
Im Stall der glücklichen Kühe stinkt es nicht
Diese Katastrophe ist nur gespielt
Sechs verunglückte Fahrzeuge – darunter ein Reisebus –, 25 teils schwer verletzte Menschen und eine enge Straße. Das war das Szenario für eine Großübung der …
Diese Katastrophe ist nur gespielt

Kommentare