+
Das fragliche Areal

Bebauungsplan

Paulusgrube: Anwohner wollen weniger Verkehr

  • schließen

Um die hundert Anwohner haben eine gemeinsame Stellungnahme zu den Plänen für die Bahnhofsmitte abgegeben – mit Unterschriftenliste. 

Olching – Die Menschen leben in der Rebhuhn-, Feld-, Jahn-, Schiller-, Goethe-, Bahnhof- oder Blumenstraße und sind direkt von der geplanten Änderung des Bebauungsplans für die Bahnhofsmitte („Paulusgrube“) betroffen. Der Tenor: Beide Varianten fallen durch – zumindest so lange kein umfassendes Verkehrsgutachten vorliegt. Die städtebaulichen Ziele sollten sein, den Verkehr, der jetzt schon stetig zunehme, zu reduzieren und orchestrieren.

Die Olchinger haben die Gelegenheit der zweiten frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit innerhalb des Bauleitplanverfahrens genutzt. Eine von ihnen ist Isabella Jäger. „Wir finden es gut, dass wir so früh eingebunden werden, aber es sollten alle Informationen vorliegen“, sagt sie. Das sei auch in der zweiten Phase der Bürgerbeteiligung nicht gegeben. Grundsätzlich sei allen klar, dass auf dem Bahnhofsareal etwas passieren müsse. Aber die „massive Bebauung“ betrachten die Anwohner kritisch. Auf dem Bahnhofs-Areal sollen Wohnungen, Einzelhandel, Gastronomie und Parkmöglichkeiten entstehen. Jäger glaubt, dass noch mehr Autos durch ihre Straße fahren werden. Sie würde gerne konkret wissen, was sie erwartet.

Noch liegt das Verkehrsgutachten nicht vor. Stephanie Kulosa, stellvertretende Bauamtsleiterin, rechnet bald damit, sagt sie. Der Kritik der Anwohner entgegnet Kulosa: „Man muss ja irgendwann anfangen mit der Planung.“ Es handle sich um ein mehrstufiges Verfahren. Der Gutachter muss jetzt beide Varianten prüfen, die aus der ersten Phase hervorgegangen sind. Kulosa ist froh, dass sich so viele Bürger an dem Verfahren beteiligen. „Jede Stellungnahme ist für uns wichtig“, sagt sie. Die Anliegen der Anwohner und alle anderen Einreichungen würden in die weitere Planung einfließen, aus der irgendwann ein weiterer Entwurf für die Bahnhofsmitte hervorgeht.  gar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Graffiti-Serie geht weiter: Polizei fahndet nach „1Up“-Sprayer
Eine Serie von Sachbeschädigungen, Schmierereien und Kritzeleien rund um den S-Bahnhof Germering beschäftigt gerade die Polizei.
Graffiti-Serie geht weiter: Polizei fahndet nach „1Up“-Sprayer
81-Jähriger aus Olching vermisst
Die Polizei in Olching bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem 81-jährigen Mann aus Olching. Er wurde zuletzt vor drei Tagen gesehen und befindet sich möglicherweise …
81-Jähriger aus Olching vermisst
Sattelzug-Fahrer übersieht Wanderbaustelle - Tonnenweise Kirschen auf A8
Mehrere Tonnen Kirschen sind  auf der A 8 gelandet. Der Fahrer eines Sattelzugs legte eine Vollbremsung - seine leckere Ladung überlebte das leider nicht.
Sattelzug-Fahrer übersieht Wanderbaustelle - Tonnenweise Kirschen auf A8
Tierarzthelferin entdeckt Hundegiftköder
Eine Tierarzthelferin hat in Germering ausgelegte Hundegiftköder entdeckt. Die Polizei ermittelt.
Tierarzthelferin entdeckt Hundegiftköder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.