Er fuhr Schlangelinien

Polizei stoppt betrunkenen Lkw-Fahrer

Stark betrunken war ein Lastwagenfahrer (26) am Freitagabend in Geiselbullach unterwegs. Die Polizisten zogen ihn aus dem Verkehr.

Olching – Wie die Olchinger Polizisten mitteilen, fiel der Lkw gegen 20.30 Uhr einer Autofahrerin auf: Der Mann lenkte den Laster in Schlangenlinien durch die Stadt. Außerdem fuhr er über Randsteine und Verkehrsinseln.

Schnell verständigte die Frau die Beamten und teilte ihnen das Kennzeichen mit. Mit dieser Information eilten die Beamten zum Haus des Lastwagenfahrers in Olching. Dort trafen sie den 26-Jährigen an, er saß noch in seinem Fahrzeug. Er war so stark alkoholisiert, dass die Polizisten keinen Alkoholtest mehr durchführen konnten. Dem Mann wurde daher Blut entnommen.

Seinen Führerschein musste er abgeben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

tb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lachen macht das Bauernleben leichter
Trotz ernster Themen herrschte beim Kreisbauerntag im Mammendorfer Bürgerhaus beste Stimmung: Rund 200 Landwirte und viele Politiker waren gekommen, um die Rede von …
Lachen macht das Bauernleben leichter
69-Jähriger bei Unfall schwer verletzt - Polizei hilft mit herzergreifender Tat
Bei einem Unfall am Freitagmittag ist ein 69-Jähriger schwer verletzt worden. In dem Auto des Mannes fanden Polizisten und Helfer zwei Hunde. Die Beamten reagierten mit …
69-Jähriger bei Unfall schwer verletzt - Polizei hilft mit herzergreifender Tat
Kalender zu Grafraths Wirtschaften
13 Wirtschaften und Cafés hat Archivarin Christel Hiltmann für Grafrath nachweisen können. Sie fand also passend für den neuen Ortskalender für jeden Monat und das …
Kalender zu Grafraths Wirtschaften
Gaudi-Kunst im öffentlichen Raum: Das ist Hörbachs erster Zebrastreifen
Das schönste Dorf Oberbayerns war Hörbach schon einmal, jetzt gibt es dort sogar etwas, was normalerweise nur in Städten oder größeren Gemeinden mit viel Verkehr üblich …
Gaudi-Kunst im öffentlichen Raum: Das ist Hörbachs erster Zebrastreifen

Kommentare