+
Die Gegner protestieren gegen die Rodung.

„Flashmob“

Protest gegen Rodung für Kreisverkehr bei Esting

Die Rodungsarbeiten für den Kreisverkehr bei Esting haben begonnen. Der Kreisel gilt als Auftakt der Südwestumfahrung.

Olching -  Die Gegner laufen Sturm. Sie fordern den sofortigen Stopp. Ingrid Jaschke (Grüne) zweifelt sogar die Zulässigkeit der aktuellen Maßnahmen an. 

Nachdem bekannt wurde, dass am Anschlusskreisel der Südwest-Umfahrung Olching (SWU) an die Staatsstraße 2345 auf Höhe der Einmündung der Römerstraße ein Roder in Stellung gebracht wurde, hätten sich spontan knapp 40 Gegnerder Umfahrung zu einem Flashmob getroffen, heißt es einer Mitteilung vom Nachmittag. Der Protest richte sich gegen einen vorgezogen oder einen von der SWU unabhängigen Bau des Anschlusskreisels, der Bestandteil des Planfeststellungsbeschlusses ist. Die Demonstranten fordern, Rodungen und Baubeginn vor Abschluss des laufenden Planfeststellungsänderungsverfahrens wegen der nahezu vollständigen Lage der Umfahrungstrasse im vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiet sofort zu stoppen. „Offensichtlich sollen hier auf Kosten von Natur und Umwelt Tatsachen geschaffen werden um den Bau der Südwest-Umfahrung gegen jede Vernunft auf Biegen und Brechen durchzusetzen“, sagt Gert Schlenker, Vorsitzender der Bürgerinitiative Ortsentwicklung Olching BIOO).

Viele Teilnehmer des „Flashmobs“ empfänden den beabsichtigten vorgezogenen Bau des Anschlusskreisels als Provokation und grobe Missachtung der aktuell ungeklärten Lage bezüglich des noch offenen, nicht abgeschlossenen Planänderungsverfahrens, heißt es.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall im Kreisverkehr
Puchheim - Mit leichten Verletzungen ist ein 80-jähriger Radler davon gekommen, der im Kreisverkehr zwischen Eichenau und Puchheim angefahren wurde.
Unfall im Kreisverkehr
Rehbock macht es sich in Olchinger Garten gemütlich
Als die Olchingerin Heidi Schneller eines Tages aus ihrem Badezimmerfenster schaut, traut sie zunächst ihren Augen nicht: Da spaziert ein Rehbock durch ihren Garten.
Rehbock macht es sich in Olchinger Garten gemütlich
Nach der Kommunalwahl: Generationenwechsel im Gemeinderat
Die Kommunalwahl hat zum Generationenwechsel im Grafrather Gemeinderat geführt. Von den 16 Stühlen im Gremium werden neun neu besetzt. Acht Mandatsträger davon sind …
Nach der Kommunalwahl: Generationenwechsel im Gemeinderat
Genehmigung mit dringlicher Anordnung: Neues Hotel mit 100 Zimmern
Im Gewerbegebiet nördlich der Bahn soll ein neuer großer Beherbergungsbetrieb entstehen.
Genehmigung mit dringlicher Anordnung: Neues Hotel mit 100 Zimmern

Kommentare