+
Ein 46-jähriger Olchinger Rollerfahrer ist am Dienstagnachmittag gestürzt. Er wollte die Abbiegespur wechseln und prallte gegen einen Kleintransporter.

Weil er sich falsch eingeordnet hatte

Rollerfahrer prallt gegen Transporter

Olching -  Ein Rollerfahrer ist am Dienstagnachmittag gestürzt. Der Mann hatte sich an einer Kreuzung falsch eingeordnet - und wollte auf die andere Spur wechseln.

Der 46jähriger Olchinger war gegen 15.10 Uhr mit seinem Motorroller auf der Heinrich-Nicolaus-Straße in Richtung Feursstraße unterwegs. An der dortigen Kreuzung setzte er den linken Blinker und ordnete sich auch links ein.  Ein nachfolgender 49-jähriger Olchinger sah dies, setzte den rechten Blinker an seinem Kleintransporter und ordnete sich rechts neben dem Motorrollerfahrer ein.

Dann bemerkte der 46-Jährige allerdings, dass er eigentlich rechts abbiegen wollte, folglich also falsch stand. Er setzte den rechten Blinker, fuhr los - und prallte gegen dem rechts neben ihm stehenden Kleintransporter. Der Mann stürzte und verletzte sich leicht. Ein Sachschaden entstand nicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Kran schüttet Beton in Wohnung
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Kran schüttet Beton in Wohnung
Der kleine Stachus ist abgerechnet
Die Umgestaltung des Kleinen Stachus ist finanziell fast punktgenau abgeschlossen worden. Das 2,7 Millionen Euro teure Projekt ist nur um rund 32 000 Euro kostspieliger …
Der kleine Stachus ist abgerechnet

Kommentare