+
Präsentieren das Plakat (v.l.): Olchings Bürgermeister Magg, Organisator Schmid, Landrat Karmasin und der Geschäftsführer der Messe-GmbH, Kaufmann.

Vorbereitungen laufen

FFB Schau 2016: Konzept steht

Olching – Die Vorbereitungen für die FFB-Schau laufen auf Hochtouren. Von 12. bis 16. Oktober präsentiert sich das Landkreis-Gewerbe wieder auf dem Olchinger Volksfestplatz. Ein Schwerpunkt liegt heuer auf Kultur- und Kreativwirtschaft.

Die Branche zeigt sich erstmals in einem eigenen Zelt. „Das wird ein kleines Palast-Zelt, ähnlich wie auf dem Tollwood“, sagt Josef Schmid, Organisator der FFB-Schau. Neben den Ständen der Gewerbetreibenden wird es dort eine Bühne für Darbietungen geben. „Eventuell kommt auch mal ein Zauberer.“

Eine weitere Neuheit ist die Sonderschau „Tier und Natur“. Fast jeder habe ein Haustier, so Schmid. „Wir leben in einer Zeit der Fressnapfisierung.“ Eventuell wolle man den Vogelpark einbinden. Zudem ist ein verlängerter Abend in Planung. Weitere Details wollte Schmid noch nicht verraten. Auch die Zahl der Aussteller stehe noch nicht exakt fest.

Die größte Halle wird mit 32 Metern Breite wieder die der Stadt Olching sein. Auch Maisach, Eichenau und Gröbenzell präsentieren sich in einem eigenen Zelt.

Wie in den Vorjahren wird im Außenbereich ein Parcours aufgebaut. Dort kann man E-Bikes, Segways und anderes ausprobieren. Auch die gläserne Wurstkuchl der Metzgerinnung und die Backstube der Bäckerei Rackl sind wieder mit dabei. (ed)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen
Nach dem Aus für die Pläne am Viehmarktplatz versucht die Stadt, einen Investor zu finden. Dieser soll auf dem nördlichen Teil ein Gebäude bauen. Es gibt durchaus …
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen

Kommentare