Mutter und Kind tot aufgefunden
+
Beispielfoto

Sie waren vom Schnee völlig durchnässt

Schülerinnen verlaufen sich bei Eiseskälte: Polizei bringt sie heim

Die Olchinger Polizei hat zwei Realschülerinnen nach Hause gebracht. Die elf und zwölf Jahre alten Mädchen hatten sich verirrt und waren völlig durchnässt.

Olching - Die beiden Realschülerinnen aus Esting nahmen am Donnerstag gegen 13 Uhr am Bahnhof Olching einen falschen Bus. Als ihnen während der Fahrt die Gegend nicht mehr bekannt war, fragten sie den Busfahrer und dieser sagte ihnen, dass sie nicht im Bus Richtung Kriegerdenkmal Esting seien.

Die beiden sind daraufhin an der nächsten Bushaltestelle ausgestiegen, wie die Polizei berichtet. Über eine Stunde irrten sie in der Nähe des Olchinger Sees umher. Da sie sich mittlerweile richtig verlaufen hatten und auch kein Guthaben auf den Handys war, wählten sie den Notruf.

Eine Streife der PI Olching griff die beiden Mädchen durchgefroren und vom Schneefall durchnässt in der Ascherbachstraße auf. Die Polizisten brachten die beiden heim.

Tragische Tragödie in den USA: Kind (3) stirbt qualvoll, während Mutter sich mit Vorgesetztem vergnügt, wie tz.de* berichtet. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare