+
Beispielfoto

Sie waren vom Schnee völlig durchnässt

Schülerinnen verlaufen sich bei Eiseskälte: Polizei bringt sie heim

Die Olchinger Polizei hat zwei Realschülerinnen nach Hause gebracht. Die elf und zwölf Jahre alten Mädchen hatten sich verirrt und waren völlig durchnässt.

Olching - Die beiden Realschülerinnen aus Esting nahmen am Donnerstag gegen 13 Uhr am Bahnhof Olching einen falschen Bus. Als ihnen während der Fahrt die Gegend nicht mehr bekannt war, fragten sie den Busfahrer und dieser sagte ihnen, dass sie nicht im Bus Richtung Kriegerdenkmal Esting seien.

Die beiden sind daraufhin an der nächsten Bushaltestelle ausgestiegen, wie die Polizei berichtet. Über eine Stunde irrten sie in der Nähe des Olchinger Sees umher. Da sie sich mittlerweile richtig verlaufen hatten und auch kein Guthaben auf den Handys war, wählten sie den Notruf.

Eine Streife der PI Olching griff die beiden Mädchen durchgefroren und vom Schneefall durchnässt in der Ascherbachstraße auf. Die Polizisten brachten die beiden heim.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streit ums Schneeräumen in Mittelstetten
Ein schneereicher Winter wie dieser passt offenbar nicht mehr zur Breite der Autos, die heute gefahren werden – und auf der Straße stehen. 
Streit ums Schneeräumen in Mittelstetten
Absolut kurios: Darum hängt dieses Auto seit Monaten am Bahndamm
Am Bahndamm bei Fürstenfeldbruck hängt seit Oktober ein Auto. In einem Land, in dem fünf Minuten Falschparken sofort mit einem Knöllchen bestraft werden, scheint das …
Absolut kurios: Darum hängt dieses Auto seit Monaten am Bahndamm
Senioren zu „Lust am Leben“ aufgefordert
Es gebe Probleme in Deutschland. Aber es sei nicht alles schlecht – vor allem nicht im Landkreis. Das betonte Landrat Thomas Karmasin (CSU) beim Neujahrsempfang der …
Senioren zu „Lust am Leben“ aufgefordert
Annahmestopp für größten Bücherflohmarkt
Das ist ein neuer Rekord: In nur vier Tagen wurden über 2000 Kisten für den Gröbenzeller Bücherflohmarkt abgegeben. Die Organisatoren mussten am Freitag einen …
Annahmestopp für größten Bücherflohmarkt

Kommentare