Bei der Scheckübergabe (v.l.): Ulrike Ellenrieder, Gabriele Baxter, Brigitte Schwaninger (Vorsitzende Frauenbund), Alexandra Kepurra und Ute Hund. 

In Olching

Seit 45 Jahren für Familien in Not da

 Im Rahmen eines Festaktes hat die Familienpflegestation Olching ihr 45-jähriges Bestehen gefeiert. 

Olching –Die Station übernimmt in Notfällen vorübergehend hauswirtschaftliche, erzieherische und pflegerische Tätigkeiten in Familien.

Die Einsatzleiterin Alexandra Kepurra würdigte die Arbeit ihrer Vorgängerin Eva Maria Gassner, die über 15 Jahre für die Familienstation verantwortlich war. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr über 60 Familien in mehr als 5400 Einsatzstunden geholfen.

Harriet Ammann, stellvertretende Vorsitzende des Familienpflegewerks, betonte den großen Bedarf und die stetig wachsende Nachfrage für Familienpflege. Sie wies darauf hin, dass aufgrund der noch immer nicht kostendeckenden Sätze der Krankenkassen weiterhin Handlungsbedarf besteht. Deshalb ist die Familienpflege auch künftig auf Zuschüsse und Spenden angewiesen. Da kam die Unterstützung durch den Katholischen Frauenbund anlässlich des Jubiläums natürlich recht. Dieser spendete 1000 Euro. Weitere Infos zum Familienpflegewerk unter Telefon (0 81 42) 6 55 97 56.  tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehepaar von Stadt ausgezeichnet
Jedes Jahr werden engagierte Bürger von der Stadt ausgezeichnet – heuer wurden auch Gabriele und Linus Münster geehrt. Sie sind ehrenamtlich beim Sozialverband VdK tätig.
Ehepaar von Stadt ausgezeichnet
Klimawandel: Forst muss umgebaut werden
Der Wald muss umgebaut und verjüngt werden: Das hat der neue Chef des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), Günter Biermayer, in der Jahresversammlung …
Klimawandel: Forst muss umgebaut werden
Nobelpreisträger erforscht weiter die Natur
Nur wenige wissen, dass in Kottgeisering ein Nobelpreisträger lebt. Gerd Binnig, heute 70 Jahre alt, gelang 1986 mit der Erfindung des Rastertunnelmikroskops ein …
Nobelpreisträger erforscht weiter die Natur
Frische Milch kommt von braunen Kühen
Milch kommt aus dem Supermarkt und Kühe sind lila. So glaubt man, dass sich Kinder heutzutage das Leben in der Landwirtschaft vorstellen. Dem wollen Philipp Fruth und …
Frische Milch kommt von braunen Kühen

Kommentare