Verheerender Anschlag in Ägypten: Zahl der Toten auf 155 gestiegen

Verheerender Anschlag in Ägypten: Zahl der Toten auf 155 gestiegen

So spart die KirchenstiftungSt. Elisabeth Energie und Kosten

 Unter dem Motto „Energieeffiziente Pfarrei – Chance und Herausforderung“ hat Hermann Hofstetter, Fachreferent Schöpfungsverantwortung der Erzdiözese München und Freising, gemeinsam mit Gottfried Obermair, Vorsitzender von ZIEL 21, die Kirchenverwaltungen im Landkreis zu einem Energiegespräch eingeladen. 

EstingZiel war, ein Projekt bei kirchlichen Liegenschaften zu finden, dieses bezüglich Energieverbrauch und Energieeinsparung zu bewerten und daraus Maßnahmen abzuleiten.

Mit der Kirchenstiftung Sankt Elisabeth in Esting konnte ein erstes Projekt gefunden werden, bei dem die beiden Energiebeauftragten Klaus Dilling und Franz Gruber Potential zur Reduzierung des Strom- und Wärmeverbrauch vermuteten. Bei einer Begehung vor Ort wurden erste schnelle und kostengünstige Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs festgelegt.

So sollen im Bereich der Wärmeversorgung durch eine weiter optimierte Einstellung am Brenner oder auch durch eine bauliche Veränderung an den Abdeckungen der Heizkörper erste deutliche Erfolge erzielt werden. Ein weiteres Einsparpotential bietet die Beleuchtung in der Kirche sowie im Gemeinschaftsraum.

Hofstetter, Dilling und Obermair sind überzeugt, dass durch diese Begehung und Aufnahme ein wichtiger Schritt in Richtung Energiereduzierung der Liegenschaften der Kirchenstiftung St. Elisabeth gelungen ist. Nach der Umsetzung der Maßnahmen soll in einem weiteren Schritt der Energieverbrauch weiter aufgezeichnet und verglichen werden. „Wir von Ziel 21 werden das Projekt weiter begleiten und die Erfahrungen, die wir in Esting sammeln, gemeinsam mit dem Erzdiözese auswerten und soweit möglich auf weitere kirchliche Liegenschaften im Landkreis übertragen“, so Obermair.

Terminvereinbarung

Wer bereits jetzt Interesse bekundet, kann einen Termin vereinbaren im Ziel-21-Büro im Landratsamt, Telefon (0 81 41) 51 92 25.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Monat für Monat die Amper im Fokus
Die Amper ist die Lebensader von Grafrath. Welche Rolle der Fluss in der Gemeinde schon immer gespielt hat, zeigt nun ein neuer Kalender der Grafrather Archivarin …
Monat für Monat die Amper im Fokus
Biburg klagt über Raser
Die Raser oder zumindest gefühlten Schnellfahrer bleiben für viele Biburger ein wichtiges Thema. 
Biburg klagt über Raser
Stadthalle startet mit buntem Programm in die neue Saison
Bühnenprofis wie der Kabarettist Helmut Schleich und Musiker Haindling, Nachwuchskünstler, Musicals und Tanzshows wie „Hair“ und „Don’t stop the Music“, Kasperltheater …
Stadthalle startet mit buntem Programm in die neue Saison
Vier Jahrzehnte Platzerl, Glühwein und Co.
Die Standl stehen seit Wochen – und mittlerweile hat auch der Glühwein Betriebstemperatur erreicht. Heute öffnet der Germeringer Christkindlmarkt seine Tore. Bereits zum …
Vier Jahrzehnte Platzerl, Glühwein und Co.

Kommentare