reaktion auf Stellungnahme der CSU

SPD hält an Baugenossenschaft fest

Die SPD-Fraktion im Stadtrat steht weiter hinter dem Bauvorhaben der Wohngut-Genossenschaft.

Olching – In einer Pressemitteilung und mit einem Antrag an Bürgermeister Andreas Magg wird bekräftigt, das Wohnprojekt nicht in Frage zu stellen. „Das Konzept soll im Kern unterstützt werden.“ Damit reagiert die SPD auf die Stellungnahme der CSU zu dem Vorhaben.

„Die SPD-Fraktion ist über die überfallartigen Attacken auf die Wohngut eG in Olching erstaunt und über deren Unterstellungen und Verdächtigungen gegen deren verantwortliche Vorstände und Aufsichtsräte schockiert“, heißt es. Stadtentwicklungsreferent Alfred Münch wirft Bauer vor, ein „politisches Spiel von Agitation und persönlicher Diffamierung um der eigenen Profilierung willen“ zu treiben. Die SPD hält dem CSU-Fraktionsvorsitzenden entgegen, als Stadtrat „in jeder Phase mitgewirkt und zugestimmt zu haben“.

Den Vorwurf des versuchten Fördermittelbetrugs halten Münch und SPD-Fraktionsvorsitzende Marina Freudenstein für absurd. „Die Projektkalkulation der Wohngut ist transparent, methodisch richtig und in den Zahlen nachvollziehbar. Sie entstand in Kommunikation mit der Regierung von Oberbayern, die Baukostenansätze werden vom Bauamt der Stadt bestätigt“, heißt es in der Erklärung. Die SPD fragt sich zudem, wo denn Bauers Anzeige bleibe, wenn er einzelne Verantwortliche kritisiere. „Wohin soll das führen, wenn jede politische Meinungsverschiedenheit in nicht haltbaren persönlichen Verunglimpfungen und Kriminalisierung mündet?“  tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck
Wer hat im Landkreis Fürstenfeldbruck eigentlich das Sagen? Welche politischen Organe gibt es? So funktioniert die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck.
Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck
Ärger über vermüllten Wertstoffhof: Gemeinderat beklagt „erschütternden“ Anblick
Der kleine Wertstoffhof am Schöngeisinger S-Bahnhof wird voraussichtlich verlegt oder geschlossen. Grund ist die ständige Verschmutzung des Geländes durch Abfälle, die …
Ärger über vermüllten Wertstoffhof: Gemeinderat beklagt „erschütternden“ Anblick
Immer weniger Respekt vor Rettungs- und Einsatzkräften
Die Zahl der Einsatzkräfte muss der Kreisfeuerwehr keine Sorgen machen. „Das entwickelt sich weiter nach oben“, sagte Kreisbrandrat Hubert Stefan in der …
Immer weniger Respekt vor Rettungs- und Einsatzkräften
Bürgermeister begrüßt seinen Sohn im Gemeinderat
In Emmering wird der Gemeinderat mehr und mehr zur Familiensache. Jetzt hat Bürgermeister Michael Schanderl (Freie Wähler/FW) seinen Sohn Michael als neues …
Bürgermeister begrüßt seinen Sohn im Gemeinderat

Kommentare