Literarischer Appell der Abgeordneten: Der Olchinger SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Schrodi will mit seinen Co-Autoren zu mehr Engagement aufrufen.
+
Literarischer Appell der Abgeordneten: Der Olchinger SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Schrodi will mit seinen Co-Autoren zu mehr Engagement aufrufen.

Olching/Berlin

SPD-Politiker mit Mammut-Buchprojekt

  • Andreas Schwarzbauer
    vonAndreas Schwarzbauer
    schließen

Ein Buch soll die Gesellschaft aufrütteln und die Solidarität stärken: Einer der Initiatoren des Großprojektes mit 33 Autoren ist der Olchinger SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Schrodi. Er erklärt die Hintergründe – und warum die Lektüre gerade jetzt so wichtig ist.

Olching – Michael Schrodi, der SPD-Bundestagsabgeordnete für Fürstenfeldbruck, hält ein Umdenken der Gesellschaft für zwingend notwendig. „Wir stehen vor der großen Aufgabe, dass wir einen Wandel hin zu mehr Gerechtigkeit und Klimaneutralität gestalten müssen. Es braucht einen gemeinsamen Aufbruch in diese Richtung und unser Buch soll einen Anstoß dazu geben“, erklärt Schrodi.

Schrodi selbst war einer der Initiatoren. Die Idee sei bei der Denkfabrik, einem Gesprächsforum von Bundestagsabgeordneten der SPD entstanden. „Wir müssen den nächsten Generationen eine funktionierende Gesellschaft hinterlassen. Dafür braucht es massive Investitionen und ein Zusammenspiel von Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Das Buch ist als Aufmunterung für die Menschen gedacht, sich in Debatten einzubringen und sich zusammenzuschließen – sei es in Parteien oder Bewegungen.“

Als positives Beispiel nennt Schrodi die Fridays-for-Future-Bewegung. „Wir hätten nie so viel für den Klimaschutz erreichen können, wenn Fridays for Future nicht die öffentliche Aufmerksamkeit darauf gelenkt und Druck gemacht hätte.“

Die Autoren beschreiben in „Verbündet euch! Für eine bunte, solidarische und freie Gesellschaft“ ihre Vorschläge und Visionen für verschiedene Politikfelder. Es gibt Kapitel zu den Themen Wohnen, Arbeitsplätze der Zukunft, Verkehrswende oder Außenpolitik. Bereits für das Buch hätten sich die unterschiedlichsten Personen vereinigt, meint Schrodi, denn unter den Mitwirkenden sind Politiker, Gewerkschafter, Journalisten, Künstler und Aktivisten.

Für Schrodi ist es das erste Buch, an dem er mitgewirkt hat. Bisher hat der Olchinger nur einige Gastbeiträge in verschiedenen Zeitungen veröffentlicht. Das Schreiben seines Kapitels über eine fortschrittliche Wirtschafts- und Finanzpolitik sei dabei nicht das große Problem gewesen. „Es war als erstes fertig. Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit dem Thema.“

Eine wirkliche Herausforderung sei es jedoch gewesen, vorher ein Gesamtkonzept für das Buch zu erarbeiten. Zudem mussten er und seine Kollegen der SPD auch andere Autoren von dem Projekt überzeugen, um ein möglichst breites Bündnis auf die Beine stellen zu können. „Den meisten gefiel die Idee, aber sie haben es nebenher gemacht. Deshalb mussten wir dranbleiben, damit die Beiträge auch rechtzeitig fertig wurden“, sagt Schrodi.

Mehr als ein Jahr habe es von der Idee bis zur Fertigstellung gedauert. Mit dem Ergebnis ist der SPD-Politiker aber absolut zufrieden: „Ich habe es vor einigen Tagen in die Hand bekommen und bin wirklich stolz darauf. Es kann in diesem Jahr der Bundestagswahl einen wichtigen Beitrag liefern, wo wir hinwollen.“

Das Buch

Das „Verbündet euch!“ ist am heutigen Montag im Verlag „Edition Nautilus“ erschienen. Herausgeber ist die SPD-Denkfabrik. Das Buch hat 312 Seiten und kostet 18 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare