Ein Wheelie – so heißt die Siegerpose, mit der sich Martin Smolinski am Donnerstag nach dem letzten Rennen seinen Fans präsentieren. tb-foto: sievers

Quali zum Speedway-Grand-Prix an Fronleichnam

Der staubige Weg nach Russland führt nur über Olching

  • schließen

Das Heimrennen ist insgeheim ganz tief in seiner Motorseele der Saisonhöhepunkt. Passt perfekt für Martin Smolinski, dass es heuer nach langer Zeit mal wieder internationalen Stellenwert hat und er auch noch eine Wildcard bekommen hat. Fronleichnam – das ist in Olching ein Feiertag für die Speedway-Familie.

Olching– Martin Smolinski ist als amtierender Triple-Meister Deutschlands Speedway-Ikone. Doch eigentlich dürfte der 32-Jährige beim WM-Halbfinale, das am Donnerstag um 14 Uhr auf seinem Heimoval in unmittelbarer Volksfest-Nachbarschaft gestartet wird, gar nicht dabei sein. Denn die sportliche Qualifikation für die Vorstufe zum Welt-Grand-Prix hat er zuletzt in Abensberg verpasst. Doch der Dachverband hatte ein Einsehen und schickte dem Lokalmatador eine Wildcard frei Haus.

Nun will der Olchinger die zweite Chance nutzen und sich für die letzte Hürde vor dem Grand Prix qualifizieren. Vor zwei Jahren hatte er den Sprung schon mal geschafft und auf Anhieb das Eröffnungsrennen in Neuseeland gewonnen. Trotzdem blieb diese Saison seine bisher einzige im Grand-Prix-Zirkus.

„Das Rennen in Olching ist immer etwas ganz besonderes. Als kleiner Junge verfolgte ich als Zuschauer die Rennen selbst von den Rängen aus. Nun will mich für den Grand-Prix-Challenge in Russland qualifizieren.“ Allerdings: Das Heimrennen auf dem Weg dorthin dürfte eines der härtesten des Jahres werden. Denn lediglich die sieben Tagesbesten ziehen ins Finale am 19. August im von Olching 3000 Kilometer entfernten Togliatti ein. Und die Konkurrenz ist gewaltig.

Darunter der einzig weitere deutsche Mitbewerber, Kai Huckenberg (24) aus Werlte. Die zwei Superstars, die schon einen festen Startplatz im Grand Prix haben, sind auch dabei: Martin Vaculik (Slowakei) und Piotr Pawlicki (Polen). Und endlich auch mal der legendäre Chris Harris. Bereits zweimal hatte der MSC Olching den Briten eingeladen – doch stets sind dem 34-Jährigen Verpflichtungen bei Ligarennen dazwischen gekommen. Am Donnerstag hält ihn nichts mehr auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Besuchermassen fahren auf rollende Schmankerl-Buden ab
Wenn‘s auf dem Volksfestplatz nach Burgern, Pulled Pork und Donuts riecht, wissen die Brucker: Die Food Trucks sind angerollt. Auch heuer haben sich über 40 rollende …
Besuchermassen fahren auf rollende Schmankerl-Buden ab
Abgelenkt und angetrunken in Alleebaum gekracht
Im Auto saß auch ein eineinhalbjähriges Kind, als eine angetrunkene Autofahrerin (27) in einen Alleebaum krachte. Der BMW hat Totalschaden, doch alle drei Insassen …
Abgelenkt und angetrunken in Alleebaum gekracht
Passantin verhindert Garagenbrand
Einer Passantin ist es zu verdanken, dass sich ein Schwelbrand in einer Garage an der Mühlstraße in Egenhofen nicht zu einem Feuer ausweitete.
Passantin verhindert Garagenbrand
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht

Kommentare